Düsseldorf Lichtburg Studio-Kino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Am 06. Oktober 2005 übernahm das neue Lichtburg Studio Theater die Tradition des fast einhundertjährigen Spielbetriebes der Düsseldorfer Lichtburg, die Ende 2004 geschlossen wurde. Es bietet mit seinem qualitativ hochwertigen Programm und kulturellen Highlights den anspruchsvollen Cineasten aus Düsseldorf und der Region ein neues Zuhause. Als professioneller und erfahrener Kinospezialist übernimmt die Metropol Düsseldorfer Filmkunstkinos GmbH als Betreiber die Verantwortung des Kino-Spielbetriebes. Daneben haben Theater, Kabarett und Kleinkunst jeden Freitag einen festen Platz im Spielbetrieb des Lichtburg Studio Theaters.

Ausstattung
  • multifunktionaler Kino–/Theaterraum
  • Leinwandgröße 6,20 x 2,50 m
  • freitags Kabarettprogramm
  • Kinovorführungen Donnerstag und Samstag bis Mittwoch
  • Sitzplätze Kino: 160 / Theater gesamt: 250 Inkl. 2 Rollstuhlfahrerplätze
  • Formate: 35mm, alle Formate
  • Tonwiedergabe: Dolby SR und Dolby Digital Quelle

Der Versuch, 2005 mit dem Lichtburg Studio Theater in der Kö-Galerie einen Nachfolger für die historische Spielstätte Lichtburg (1910-2004) zu etablieren, blieb letztendlich ein Versuch. Gerade einmal fünf Jahre hielt sich das ebenfalls von Heimansberg und Somnitz betriebene Kino, dann fiel es der Modernisierung der Kö-Galerie zum Opfer. Heute steht an seiner Stelle ein Supermarkt. Das Kino ist tot, es lebe das Kino | WAZ.de

Weblinks