Düsseldorf Stern-Filmtheater Rath

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Verändert erhalten, Nutzung Einzelhandel Street View

Geschichte

Am 15. Juni eröffnete in Düsseldorf-Rath das neuerbaute Stern-Theater mit rund 600 Sitzplätzen. Inhaber des an der Münsterstraße Ecke Rather Kreuzweg verkehrsgünstig gelegenen Parkett-Theaters ist die Stern-Filmtheater GmbH. Gesellschafter sind Walter Camp und Eugen Quadt. Die Entwürfe schuf der Düsseldorfer Architekt Dr.-Ing. Gerhard Rehder, Im Eröffnungsprogramm lief der Europa-Film „Ich und meine Schwiegersöhne". Der gelbe Hauptvorhang der Bühne verdeckt eine nahtlose 4,20 mal 10,50 Meter große amerikanische Trans-Lux-Bildwand. Lachsrote gefältelte Acella-Wandbespannungen (Dekorationen Kurt Bald-zuhn, Düsseldorf), oberhalb des Saalbodens schwarz abgesetzt, sorgen für den farblichen Kontrast. Dde formschöne Bestuhlung — Flachpolster mit grauen Kunstlederbezügen — montierte Heinrich Kamphöner, Bielefeld. Eine starke Bodenneigung gewährleistet einwandfreie Sicht. Die Theaterdecke ist mit schallgünstigen Variantex-Platten kassettiert, deren Naturfarbton vorzüglich mit der übrigen Farbgebung harmoniert. Vierzehn kugelförmige Rotaflex-Leuchten tauchen den Saal in angenehmes Licht. Klimaanlage mit zehnfachem Luftwechsel pro Stunde und eine Anlage für Schwerhörige. Die vom Düsseldorfer UFA-Handel gelieferte kinotechnische Einrichtung (Planung: Dipl.-Ing. Fritz Wilken) besteht aus Ernemann VIII-Projektoren mit Ikosol II-Lampen, Klangfilm-Tonanlage und Schrieber-Gleichrichtern von zweimal 65 Amp. für Breitbild und CinemaScope-Lichtton. Die spätere Verwendung von Magnetton ist vorgesehen. Die Geschäftsführung liegt in den Händen von Walter Camp, bisher Theaterbesitzer in Chemnitz. Mit dem Stern-Theater hat Düsseldorf sein 59. Lichtspielhaus erhalten. Der neue Film 50/1956

Das Stern-Kino ist ca 1966 in ein Gebäude an der Westfalenstr. 88 umgezogen. Es existierte dort bis ca. 1992/93, zuletzt als Programmkino. Heute befindet sich in diesem Gebäude der "Fitnesstreff-Nord".

Kinodaten

  • 1956N Stern-Theater Münsterstraße, Ecke Rather Kreuzweg, I: Stern-Filmtheater GmbH. Walter Camp u. Eugen Quadt PI: 600, Best: Kamphöner, Flachpolster, App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Bildw.-Abm: 4,2x10,5
  • 1957 Stern-Film-Theater Münsterstr. 512, Tel: 64400, Vers.-Bf: -Rath, I: Stern-Filmtheater-Betriebs-GmbH., Gf: Walter Camp PI: 600, Best: Kamphöner, Polster, 7 Tg, 21 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Ikovox-Breitstr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1958 Stern-Filmtheater Münsterstr. 512, Tel: 64400, Vers.-Bf: -Rath, I: Stern-Filmtheater Betriebs-GmbH, Gf: Walter Camp PI: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, Tg, 24 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Ikovox-Breitstr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Stern- Filmtheater Münsterstr. 512, Tel: 64400, Vers.-Bf: -Rath, I: Stern- Filmtheater Betriebs-GmbH., Gf: Walter Camp PI ° 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg., 24 V., 2 Spät-, 1 Mat.-Vorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Verst: Klang Film, Lautspr: Ikovox-Breitstr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35
  • 1960 Stern-Filmtheater Münsterstr. 512, Tel: 624000, Vers.-Bf: -Rath, I: Stern-Filmtheater Betriebs-GmbH, Gf: Walter Camp Pl: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg, 24 V, 2 Spät-, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Ikovox-Breitstr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Stern-Filmtheater Münsterstr. 512, Tel: 624000, Vers.-Bf: -Rath, I: Stern-Filmtheater Betriebs-GmbH, Gf: Walter Camp PI- 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg, 24 V, 2 Spät-, 1 Mat.-Vorst, tön. Dia-N, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Ikovox-Breitstr, Bild-u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Stern-Lichtspiele -Bredeney, Bredeneyer Str. 120, Tel: 41957, Vers.-Bf: -Hbf, P: Albert vom Hagen PI: 460, Best: Kamphöner, teilw. Polster 7 Tg, 10 V, tön. Dia-N, Br, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Schwerhörigenanlage