Düsseldorf Tonhallen-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Nicht erhalten, Kaufhaus: Street View

Geschichte

  • Das Kino war mit einer 70 mm-Anlage ausgestattet: Philips DP 70. Das Tonhallen Theater war auch Düsseldorfs CINERAMA Theater mit 3 Streifen Technik. Filme wie "Windjammer" in Cinemiracle "Das war der wilde Westen" und "Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm" in Cinerama sowie " Eine Total Total verrückte Welt" im Cinerama Einlinsensystem hatten hier ihre Premiere.

  • Welt-Biograph-Theater. (Wehrhahn 21) Programm Vom 3. bis 10. März 1907: Das lustige Studentenleben; Corsische Züchtigung; Die Perrücke um Luftballon; Die Zauserlampe; Die Seemannsbraut; Taubenfee. Der Kinematograph 10/1907
  • Spätestens im Oktober wird Düsseldorfs Einkaufszentrum an der Schadowstraße über ein neues Erstaufführungshaus, das „Tonhallen-Theater", verfügen. Architekt: Hans Nehaus, Das neue Lichtspielhaus soll durch eine Gesellschaft betrieben werden, der die Herren Clemens Buse, Wilhelm Wöbel, Franz Becker und Wilhelm Curti angehören. Der neue Film 9/1953
  • Am 13. November übergaben die Filmkaufleute Clemens Buse und Wilhelm Wobei ihr neues Tonhallen-Theater in Düsseldorf der Öffentlichkeit. Am Vortage hatte eine musikalisch umrahmte Festvorstellung mit dem Allianz-Film „Der Vogelhändler" stattgefunden, an der zahlreiche Persönlichkeiten aus Filmwirtschaft und Behörden teilnahmen. Die eigentliche Eröffnungsfeier fand im Breidenbacher Hof statt. Das von dem jungen Düsseldorfer Architekten Hans Nehaus auf dem Grundstück des Kaufhauses Koch am Wehrhahn errichtete Rangtheater faßt 785 Besucher. Eine 40 m lange Passage führt von der belebten Geschäftsstraße zu den Kinoeingängen; später wird eine weitere Passage das Tonhallen-Theater auch mit der Oststraße verbinden. Die Wände des modern und repräsentativ gestalteten Zuschauerraumes (Dekorationen: Wilh. Hammann KG., Düsseldorf) sind mit blaugrauen, gefältelten Stoffbahnen bespannt. Die mit blauem Cord gepolsterten Kinosessel (Carl Stüssel, Bielefeld) bieten ungehinderte Sicht auf die mit einem hellen Goldvorhang und einer Panorama-Lein-wand ausgestattete Bühne. Indirektes Licht, das aus den Deckenrändern fällt, machte die Anbringung besonderer Beleuchtungskörper überflüssig. Die Decke ist kassettiert und paßt sich mit ihrem hellen Farbton sehr schön in die Gesamtarchitektur ein. Die kinotechnischen Apparaturen, die Vorführungen von 3-D- und Panoramafilmen gestatten, stammen von der Deutschen Philips GmbH., Düsseldorf; die Heizungs- und Klimaanlagen lieferte die Firma August Pretz, die Beleuchtungskörper in den Vor- und Nebenräumen Otto Kuhmann in Düsseldorf. Der neue Film 93/1953

Kinodaten

  • 1955 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9—11, Tel. 1 00 66, I. Buse & Wobei Pl. 784, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App. Philips FP 6, Vst. Philips EL 5400, Str. 60 Amp, CinemaScope-Anlage, Breitwand MMS 4,6x11
  • 1956 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 10066, Postanschr: desgl., Vers. -Bf: -Hbf, I: Clemens Stefan Buse, -Lohausen, Im Grund 15, Wilhelm Michael Wobei, -Lohausen, Flughafenstraße 6, Gf: Clemens Stefan Buse Pl: 784, Best: Stüssel, Klappsessel, 7 Tg, 29 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Philips EL 5400, Str: G. 220 Volt, 65 Amp, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Stereophonie, 4-Kanal, Gr. Verh: 1:1,65, 1:1,85, 1:2,5
  • 1957 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 10066, Postanschr: Düsseldorf 1, Vers.-Bf: -Hbf, I: Clemens Stefan Buse, -Lohausen, Im Gund 15, Wilhelm Michael Wobei, -Lohausen, Niederrheinstr. 61, Gf: Clemens Stefan Buse. PI: 784, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2 Spätvorst, 1 Mät.- Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Philips EL 5310, Lautspr: 10 Effektlautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.- Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 10066, Postanschr: Düsseldorf 1, Vers.-Bf: -Hbf., I: Clemens Stefan Buse, -Lohausen, Im Grund 15, Wilhelm Michael Wobei, -Lohausen, Nie- derrheinstr. 61, Gf: Clemens Stefan Buse PI: 784, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 28 V., 2 Spätvorst., 1 Mat.- Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Philips EL 5310, Lautspr: 10 Effektlautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.- Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 10066, Postanschr: Düsseldorf 1, Vers.-Bf: -Hbf, I: Buse u. Co. KG, Gf: Clemens Stefan Buse PI: 784, Best: Stüssel, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2 Spätvorst, 1 Mat.- Vorst, tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Philips EL 5310, Lautspr: 10 Effektlautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.- Verh : 1 :2, 35, 1 :2, 55
  • 1960 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 35066, Vers.-Bf: -Hbf., I: Colonia-Theater-Betr. KG Krüger & Co, Berlin-Friedenau, Hauptstr. 78/79, Gf. Karl Heinz Krüger Pl: 784, Best: Stüssel Hochpolster, 7 Tg., 35 V, 1 Mat., 2 Spätv., tön. Dia, App: Philips FP 6, Verst: Philips EL 5310, Lautspr: 10 EfFektlautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Höranlage
  • 1961 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 35066, Vers.-Bf: -Hbf, I: Filmtheater Düsseldorf, Krüger- Quiring KG. Berlin-Friedenau, Hauptstr. 78/79, Gf: Karl Heinz Krüger PI: 784, Best: Stüssel Hochpolster, 7 Tg, tön. Dia-alle Formate, App: DP 70-6 Ka nal Magnetton, Lautspr: 10 Effektlautspr, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Todd- AO, Cinemiracle u. Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55, Höranlage
  • 1962 Tonhallen-Theater Am Wehrhahn 9-11, Tel: 35066, Vers.-Bf: -Hbf, I: Düsseid. Filmth. Betr., Krüger-Quiring KG, Gf: Karl Heinz Krüger PI: 706, Best: Stüssel, Hochpolster, 7 Tg, tön. Dia-alle Formate, App: Philips 70 mm, 6 Kanal Magnetton, Lichtquelle: Becklicht, Lautspr: 10 Effektlautspr: Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Todd-AO, Cinemiracle u. Cinerama, Gr.-Verh: 1:2,55, Höranlage