Düsseldorf Universum im Ufa-Haus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutige Nutzung Möbegeschäft Street View

Geschichte

Galt seit den 50er Jahren als modernes Vorzeigehaus der UFA in Düsseldorf. Hier liefen vor allem Disneyfilme. Später kamen im Keller noch zwei Schachtelkinos STAR und COMET dazu.


  • In den kommenden Wochen wird an der neuaufgelegten Straße der Republik in Düsseldorf (einer Parallelstraße zur Königsallee) ein achtgeschoßiger Großbau von 45 m Frontlänge entstehen, der neben dem UFA-Palast mit 600 Sitzplätzen die kürzlich nach Düsseldorf übersiedelte Hauptverwaltung der iNachfölge-gesellschaften der Universum-Film AG. aufnehmen soll. Während die UFA-Hauptverwaltung die oberen sechs Stockwerke des imposanten Gebäudes bezieht, ist das Erdgeschoß — abgesehen von dem geräumigen Theaterfoyer — Einzelhandelsge-schäften und einem Automobil-Salon vorbehalten. Einen Teil der Räume überläßt die UFA der Rank-Film und dem Schorcht-Verleih. Das zurückgesetzte achte Geschoß wird Schneide- und Kleberäume der UFA aufnehmen. Für den Verleih werden einige Vorführräume geschaffen. Der mit allen kinotechnischen Neuerungen geplante UFA-Palast soll in die Kellerräume eingebaut werden. Durch einen acht Meter breiten Eingang im Mitteltrakt des UFA-Hauses führt eine Wendeltreppe In den Zuschauerraum. Er wird eine neuartige Basilika-Form erhalten. Bereits im Oktober soll das Filmtheater seine Pforten öffnen. Damit erhält die Landeshauptstadt ihr 53. Lichtspielhaus. Für Entwurf und Bauleitung des UFA-Hauses zeichnet Architekt Fritz Bringmann. Eigentümer und Bauherr ist der Automobilhändler Adalbert Moll, der ebenso wie die UFA sein bisheriges Domizil zugunsten des städtischen Neuordnungsplanes aufgeben muß. Er übertrug der UFA durch grundbuchliche Eintragung eine persönlich begrenzte Dienstbarkeit, wodurch die UFA ein Mietrecht von über 20 Jahren erwarb. Das alte UFA-Haus an der Benratherstraße fällt der Straßenverbreiterung zum Opfer. Im Anschluß an das geplante Bauvorhaben, zu dem die UFA präzise Wünsche geäußert hatte, soll ein weiterer Großbau an der Ecke Graf-Adolf-Straße entstehen. Auch in diesem Gebäude wird die UFA die oberen Stockwerke belegen. An beiden Neubauten zeigten sich die städtischen Dienststellen stark interessiert; nicht zuletzt deshalb, um die repräsentative und finanzkräftige UFA samt ihren Tochtergesellschaften in der Rhein-Metropole zu behalten. Der neue Film 24/1955
  • Mit der Uraufführung des NDF/Schorcht-Films „Der letzte Mann" öffnete am 14. Oktober das 596 Besucher fassende Universum an der Berliner. Allee in Düsseldorf die Tore. Die Pläne für das i:m Souterrain des neuen UFA-Hauses entstandene Parkett-Theater schürften die Architekten DipL-Ing. Gerd Lichtenhain und Dipl.-Ing. Hans Klüppelberg, Hannover. Die Bauleitung hatte UFA-Architekt Gisbier, Düsseldorf. UFA-Direktor Arno Hauke schilderte bei der festlichen Eröffnung in einer kurzen Ansprache den wechselvollen Nachkriegs-Weg der UFA, der „vom Dönihoff-Platz in Berlin zur Berliner Allee in Düsseldorf" geführt habe. Die in wenigen Tagen zu erwartende Gründung' der, UFA-Theater AG. bezeichnete er als den Start einer neuen Entwicklung in Düsseldorf. Aus. Traditionsgründen habe man für das neue Haus — es ist das 48. UFA-Theater in Westdeutschland und das vierte in Düsseldorf — den Namen Universum gewählt. Den Taufakt vollzogen Hans Albers und Ronny Schneider. Bei einer Besichtigung: am Vormittag hatte Direktor Hauke die Vertreter von Fach- und Tagespresse durch, das neue Universum geführt. Durch gläserne Pendeltüren gelangt man in die geschmackvoll gestaltete Kassenhalle. Elegant geschwüngene Trepnen leiten in das tiefer gelegene Foyer und zu den Saaleingängen. Diiie Wände im Zuschauerraum sind mit orangefarbener, getäfelter Acella und Veloursvorhängen (Dekorationen: Beckmann, Hannover) in gleicher Tönung verkleidet. Schwarze Säulen mit aparten Beleuchtungskörpern (Kinkelday, Bad Pyrmont) und formschöne Hochpolstersessel mit zebra-gestreiften Cordbezügen (Bähre, Springe bei Hannover) sorgen für farblichen Kontrast, Auf der verhältnismäßig großen Bühne gelangte eine neuneinhalb Meter breite, aus den USA bezogene, versilberte Trans-Lux-Bildwand zur Aufstellung!. Bemerkenswert die indirekt, beleuchtete Flachdecke mit seitlich umlaufenden Lamellen, die der Schallzerwirbelung dienen. Auf die Erstellung von Logen wurde verzichtet. Die von UFA- Handel, Düsseldorf installierte technische Einrichtung besteht aus Ernemann VIII-Projektoren und einer kompletten Vierkanal-Magnetton-Anlage (System. Zeiss Ikon). Das Universum ist das erste Theater ;in Düsseldorf mit unsichtbarer Mikrophon-Übertragung über die im (Saal eingebauten Effekt-Lautsprecher. Die Theaterleitung hat Dr. rer. pol. Günther Fleuchaus übernommen. Der neue Film 84/1955

Kinodaten

  • 1956 Universum Berliner Allee, Postanschr; desgl., P: Universum Film AG., Anschr: Benrather Straße 32-34 Pl: 600, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg., 21 V, 1 Matinee-Vorst., tön. Dia, App: Zeiss Ikon, Ernemann IX, Verst: Klangfilm, Str: D. 220/380 Volt, 50 kVA, Tonsyst; Lichtton, 4-Kanal-Magnetton, Perspecta, Breitwandart: Ideal II, Gr. -Verh: 1:1,37, 1:1,85, 1:2,35, 1:2,55, Bildw. -Abm: 4x9
  • 1956N Universum Berliner Allee -Änd: I. Ufa-Theater AG, Düsseldorf -Änd: Priv.-Anschr. Berliner Allee 59 -Änd: PI. 588 -Änd: App. Ernemann VIII -Änd: Verst. Zeiss Ikon Dominar P 500 Bild- u. Tonsyst. CinemaScope -Änd: Breitwandart Luxuria-Alu- USA -Änd: Bildw.-Abm. 3,68x5,2,3,68x6,85, 3,68x9,10 -Änd: Gr.-Verh. 1:2
  • 1957 Universum Berliner Allee 59, I: Ufa-Theater AG, Düsseldorf PI: 588, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Ernemann VIII, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 563, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Universum im Ufa-Haus Berliner Allee 59, Tel: 26655, I: Ufa- Theater AG, Düsseldorf PI: 558, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 563, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS! KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35 u. 1 :2,55
  • 1959 Universum im Ufa-Haus Berliner Allee 59, Tel: 26655, I: Ufa- Theater AG, Düsseldorf PI: 588, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 563, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 35 u. 1:2, 55
  • 1960 Universum im Ufa-Haus, Berliner Allee 59, Tel: 26655, Inh: Ufa-Theater AG, Düsseldorf, Pl: 588, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg., 28 V, tön. Dia, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 563, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35 u. 1:2,55
  • 1961 Universum im Ufa-Haus, Berliner Allee 59, Tel: 26655, Inh: Ufa-Theater AG, Düsseldorf, PI: 588, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia-N, App: Zeiss Ikon Ernemann VIII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 563, Lautspr: Ikovox WD, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1962 Universum im Ufa-Haus, Berliner Allee 59, Tel: 26655, Inh: Ufa-Theater AG, Düsseldorf, PI: 588, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, tön. Dia-N, Br, Sc, App: Zeiss Ikon Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Zeiss Ikon Dominar 598 u. 653, Lautspr: Ikovox WD, Neue Gruppe: Z. s. Vorführ-Ernemat, Z. s. Dia-Ernemat, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1971 fehlt
  • 1993 Ufa-Universum, DOSR, 588 Plätze, 40212 Düsseldorf, Berliner Allee 59, Tel. 0211/326655, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96
  • 1993 Ufa-Comet, 73 Plätze, Ufa-Star, 130 Plätze, 40212 Düsseldorf, Berliner Allee 61, Tel. 0211/326655, Inh: Riech, Heinz -FTB, 48231 Warendorf, Gänsestr. 6-8
  • 1995 UFA-Universum, DO SR, 588 Plätze, 40212 Düsseldorf, Berliner Allee 59, Tel.: 0211/326655, Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1995 UFA Comet, 73 Plätze, Star, DO, 130 Plätze, 40212 Düsseldorf, Berliner Allee 61, Tel: 0211/326655, Inh: FTB Heinz Riech, 48231 Warendorf, Gänsestr. 6-8