Düsseldorf Welt-Kinematograph

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Der langjährige Leiter des „Apollo-Theaters" und Wegbereiter der modernen Lichtspieltheater in Düsseldorf, Fritz Genandt, wurde im Dezember 70 Jahre alt. Im Jahre 1909 eröffnete er das „Kaiserkino" am Graf-Adolf-Platz 1913 das „Residenz-Theater". Nach dem 1931 erfolgten Umbau des „Apollo-Theaters", das lange Zeit als reine Variete-Bühne betrieben wurde, übernahm er die Leitung des größten deutschen Film-Variete-Theaters. Zahlreiche Dokumentarfilme, die während seiner Tätigkeit als Theaterleiter entstanden, faßte er vor Jahresfrist unter dem Titel „Es rauscht der Rhein, es strömt das Leben" zu einem abendfüllenden Filmwerk zusammen. Der neue Film 1/1953
  • Fritz Genandt, der Düsseldorfer Filmpionier, vollendete sein 75. Lebensjahr. Schon 1909 verschrieb sich der Jubilar dem Film. Das erste Düsseldorfer Kino, der Kaiser-Kinematograph am Graf-Adolf-Platz, stand unter seiner Leitung. 1913 eröffnete Fritz Genandt das Residenz-Theater, damals eines der größten und besteingerichteten Lichtspieltheater in Europa. Ab 1931 führte er das Apollo-Theater, und ab 1938 auch den Europa-Palast in Düsseldorf. Der neue Film 4/1958

  • Programm: Theater lebender Photographien. Graf-Adolf-Str. 4 Ein Drama der Liebe; Wer niemals einen Rausch gehabt; Zoologische Serie (Abteilung Reptilien); Pariser Rangen; Der hängengebliebene Kuss; Moderner Teil; Böse und artige Kinder; Frühlingsfee,Der Kinematograph 6/1907
  • Der Kaiser-Kinematograph, Graf Adolf-Strasse 4. hat eine sehr glückliche Lage am Graf Adolfplatz. Theater hat in letzter Zeit seinen Besitzer mehrmals gewechselt. Für seine grosse Beliebtheit ist der zur Verfügung stehende Raum etwas zu klein. In diesem Theater sind die am ruhigsten stehenden Bilder zu sehen. Der Kinematograph 134/1909
  • 1920 gibt es zwei Einträge, die Kammerspiele mit der Hausnummer 4 sowie das Düsseldorf Europa-Palast mit der 44. Die Kammerlichtspiele wurden scheinbar nach 1920 hierhin verlegt.

Kinodaten

  • 1920 Kammer-Lichtspiele, Graf Adolfstr. 4 - Fernspr. 7809 — H. (Sp. tägl.) 520 Plätze Nationalfilm-A.-G., Berlin Dir.: K. Neumann