Dillenburg Scala

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Dillenburg besitzt seit Anfang Oktober ein drittes Filmtheater, die Skala-Lichtspiele von Herrn Franz Kahm, dem auch der Dillenburger Gloria-Palast gehört. Der Theaterraum umfaßt 400 Sitzplätze. Der Entwurf für das neuen Haus, das in vier Monaten Bauzeit errichtet wurde, stammt von Stadtbaumeaster Prill. Die technische Einrichtung lieferte die Firma Bild-Ton-Technik Kurt Kabath, Frankfurt (zwei Ernemann, Domdnar-Verstärker-Einrichtung, Jovy-Lichtsteuer). Der neue Film 83/1953
  • Existiert mindestens seit den 1970er nicht mehr