Diskussion:Münster Schloßtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das rund 600 Besucher fassende Schloß-Theater in Münster i. W., Inhaber Franz Müller, wurde in die Gilde deutscher Filmkunsttheater aufgenommen. Mit dem filmstudio gertrudenhof der Theaterbetriebe Harns Eckelkamp & Sohn verfügt Münster nunmehr über zwei Gilde-Theater. Der neue Film 46/1956

Als zehntes Lichtspielhaus in Münster wurde das Schloß-Theater eröffnet. In dem rund gebauten Zuschauerraum ist Platz für 600 Personen. Bei der Gestaltung der Bühne vermied man bewußt jede Anlehnung an die Bühnenform des Sprechtheaters. Ein breiter, silbergrauer Vorhang mit roten Vertikalstreifen schließt die Bildwand, die mit wenigen Handgriffen auf 10,5 m Breite gebracht werden kann. Technik (Philips - Maschinen) lieferte Rheinkipho. Entwurf und Bauleitung lagen in Händen einer Arbeitsgemeinschaft der Architekten Ostermann, Meienbrock und Schumacher. Die Arbeiten wurden von ortsansässigen Firmen ausgeführt. Besitzer des Münsterer Schloß - Theaters ist Franz Müller. Der neue Film 19/1954

Das Schloß-Theater in Münster, von dessen Eröffnung wir in Nr. 19 berichteten, ist von Rheinkipho mit zwei Maschinen Ernemann VIIB (Zeiss Ikon) ausgestattet. Als Tonanlage kam ein Dominar M mit Lautsprecherkombination Ikovox D, ebenfalls von Zeiss, zur Aufstellung. Der neue Film 26/1954