Diskussion:Mannheim Regina Neckarau

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Mannheimer Adressbuch 1935 erwähnt als Regina-Lichtspiele Neckarauerstr. 23

Das Karlsruher Ausstattungshaus Phönix-Raumgestaltung KG. lieferte und installierte in den letzten Wochen komplette Theaterausstattungen in folgenden neuen und renovierten Häusern: Regina Mannheim Der neue Film 78/1956

Im Zentrum der Industrievorstadt Mannheim-Neckarau hat Ernst Bieg (bisher Ferry-Filmth.) das neue „Regina", das 32. Mannheimer Kino eröffnet. Das nach Plänen des Architekt. Osk. Schmidt BDA entstandene Theater faßt 500 Besucher, die auf Hochpolsterstühlen der Fa. Schröder&Henzelmann Platz finden. Die geschmackvolle Innendekoration lieferte das Ausstattungshaus „Phönix"-Karlsruhe. Die nach den modernsten Gesichtspunkten (Breitbild und CinemaScope, Bildbreite = 12 m) eingerichtete kino-technische Anlage wurde von der Firma Siemens-Halske AG, Mannheim montiert. Das Filmtheater 5-6/1956