Diskussion:Schöneberg Tauentzien-Palast (Cinema am Tauentzien)

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 27. August eröffnen die Ernst Wolff-Lichtspieltheaterbetriebe in Berlin den ehemaligen Nürnberger Trichter unter dem neuen Namen Tauentzien-Palast als. Uraufführungstheater. Der Tauentzien-Palast ist in allen Räumen völlig umgestaltet worden. Dieser durchgreifende Umbau war notwendig, weil in dem früheren Lichtspieltheater der Bildwerferraum hinter der Leinwand lag, und das Bild durch Spiegel auf die Leinwand geworfen werden mußte. Der neue Bildwerferraum, der sich nunmehr, wie üblich, vor der Leinwand 'befindet, wurde mit den modernisten Apparaturen ausgestaittet. Neben der Vorführung auf Normalwand sind auch Breitwandvorführungen möglich. Der Zuschauerraum faßt 502 Plätze (gegenüber 560 vor dem Umbau). Die Innenarchitektur ist besonders reizvoll und schafft in dem intimen Raum auch lichttechnisch wirksame Effekte. Großer Wert wurde auf die Gestaltung der Fassade gelegt. Eine effektvolle Lichtreklame wird die Passanten schon von weitem auf das Theater hinweisen. Die Nürnberger Straße und; die angrenzenden Nebenstraßen bieten ausreichende Parkplätze. Wie die Ernst Wolff-Lichtspieltheaterbetriebe mitteilen, wird der Tauentzien-Palast mit dem meist umstrittenen Film dieses Jahres 'Rummelplatz der Liebe' eröffnet. Die RKO hat sich für die deutsche Uraufführung gerade dieses Theater ausgesucht,weil sie sich dort eine überdurchschnittliche Laufzeit des Films verspricht. Der Film-Verleihgesellschaft wurden 100 000,— DM Einnahme allein aus der Uraufführung garantiert. Das ist die höchste Garantie, die je in Deutschland für einen Film gezahlt wurde." Der neue Film 68/1954