Doberlug-Kirchhain Lichtspiele Reichsbrauerei Kirchhain

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte 1909, der Saal
Postkarte 1941

Geschichte

7 Januar 1910: Mit dem Jahresbeginn hatte die Deutsche Reichsbrauerei in Kirchhain einen neuen Besitzer gefunden. Arthur Winkler versprach in seiner ersten Anzeige, die Räume einschließlich Saal zu renovieren. Zur Eröffnung gab es ein Doppelkonzert mit Kapellen des 1. Husarenregiments Großenhain und des Husarenregiments Nr. 12 aus Torgau. Als Violinsolist kam der frühere Finsterwalder Stadtmusikdirektor Zimmermann. Lausitzer Rundschau

Kinodaten

  • 1928 Lichtspiele Reichsbrauerei, Saalkino, Manteuffelstr., F: 224, Gr: 1926, 1 Tag, 300 Plätze, Inh: Oskar Voigt, Ackerstr, F: 309
  • 1930 Lichtspiele Reichsbrauerei (Saalkino), Manteuffelstraße, F: 224, Gr: 1927, 2 Tage, 400 Plätze, Inh: Ewald Dehnz, Hindenburgstraße 1, F: 347