Donauwörth Donau-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 25. Februar 1928 Eröffnung im Rückgebäude des Gasthofs Zum Becher in der Kapellstraße, Besitzer Anton Schuster
  • 1937: der in Berg geborene Filmvorführer Wilhelm Gumpp pachtete von Schuster die Donau-Lichtspiele
  • Januar 1938: Das Kino wird von Sebastian Färber aus Zusum übernommen wurden, der sie bis 1941 am alten Standort weiterführte.
  • Im April 1941 mietete Färber "für die Kriegsdauer" den Gesellenhaussaal mit 307 Sitzplätzen im Ried. Bis Kriegsende wurden die Vorführungen - immer in Verbindung mit der Wochenschau - im Erdgeschoß des vormaligen Gesellenhauses gezeigt.
  • 21. Juni 1946 Wiedereröffnung, die Militärregierung hatte Albin Fischer, der seit 1941 als Filmvorführer im Gesellenhaus beschäftigt war, dazu die Lizenz erteilt.
  • Fischer verkaufte am 1. Dezember 1950 seine Kinoeinrichtung an Anneliese Unger, die die Kinotradition in Donauwörth weiterführte.
  • 1952 wurde der Kinosaal umgebaut, um 404 Besuchern Platz bieten zu können. Am 30. August 1952 war mit dem Farbfilm Grün ist die Heide erstmals eine Vorstellung ausverkauft. aus: Forschungsstelle Mediengeschichte im internet, Universität Oldenburg

Technisch erneuert wurden von Hasso: Donau-Lichtspiele, Donauwörth. Kinomaschinen FH 66. Der neue Film 91/1952

Kinodaten

  • 1929 Donau-Lichtspiele, Kapellstraße Nr. 26, F: 8, Gr: 1928, 5 Tage, H 260 I: Anton Schuster, ebenda
  • 1930 Donau-Lichtspiele, Kapellstraße Nr. 26, F: 8, Gr: 1928, 5 Tage, H, V, S, Kap: 3 M. 270 I: Anton Schuster, ebenda
  • 1931-1934 Donau-Lichtspiele. Kapellstraße 26, F: 8, Gr: 1922, 3 Tage, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton 270 I: Anton Schuster, ebenda
  • 1935 Donau-Lichtspiele (3) 200
  • 1937 Donau-Lichtspiele. Kapellstraße 26, F: 8, Gr: 1922, 1 Tag 250 I: Anton u. Josefa Schuster, ebenda
  • 1938 Donau-Lichtspiele. Kapellstraße 26, I F: 8, Gr: 1922, 3-4 Tage 279 I: Sebastian Färber, Wertingen, Poststraße 40
  • 1940 Donau-Lichtspiele, Kapellstraße 26, F: 8, Gr: 1922 277/tgl. I: Sebastian Färber, Wertingen, Poststraße 40
  • 1941 Donau-Lichtspiele, Kapellstraße 26, Gr: 1928 279/tgl. I: Sebastian Färber, Wertingen, Mühlgasse 10
  • 1949 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 218. Pächter: Albin Fischer. Mit Dia 7 Tage Pl. 310 Mitspielorte: Burgheim.
  • 1950 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 218, I: Albin Fischer, Donauwörth, Hindenburgstraße 72. 310 Pl. 7 Tg., 2—4 V., Dia; App.: Bauer 7, Vst.: Lorenz, Str.: W. D. 220 Volt; Bühne 6x5x4,5.
  • 1952 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 329 u. 822, I. u. Gf. Anneliese Unger, Reichsstr. 178 Pl. 450, 6—7 Tg., 18 V., tön. Dia, App. F. H., Vst. Lorenz 7, Vst., Str. W. 220 Volt, Bühne 9xl8x, Th. Ja
  • 1953 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 329 u. 822, I. u. Gf. Anneliese Unger, Reichsstr. 178 PI. 450, 6—7 Tg., 18 V., tön. Dia, App. F. H., Vst. Lorenz 7, Vst., Str. W. 220 Volt, Bühne 9xl8x, Th. ja
  • 1955 °Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 329 u. 822, I. u. Gf. Anneliese Unger, Reiciisstr. 178 Pl. 450, 6—7 Tg., 18 V., tön. Dia, App. F. H„ Vst. Lorenz 7, Str. W. 220 Volt, Bühne 9x18, Th.
  • 1956 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel. 822, Postanschr.: Anneliese Unger, Reichsstr. 23, I.: Anneliese Unger Pl. 458, Best. Karl, Westendorf, 7 Tg., 18 V., App. Frieseke & Höpfner, Verst. Philips, tön. Dia, Str. G. 220 Volt, 35 Amp., Bildsyst.: Breitwand, Gr. Verh. 1: 1, 85, Th., O.
  • 1956N Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72 - Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, Lichtton
  • 1957 Donau-Lichtspiele Hindenburgstr. 72, Tel: 822, Postanschr: Reichsstr. 23, I: Anneliese Unger Pl: 458, Best: Karl, Nordendorf, Klappstühle, 7 Tg., 19 V., tön. Dia, App: Frieseke & Hoepfner, Verst: Klangfilm, Lautspr: Philips, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85, Th., O.
  • 1958-1960 °Donau-Lichtspiele Hindenburgstr, Tel: 329, Postanschr: Industriestr. 12, I: Anneliese Unger Pl: 458, Best: Karl, Westendorf, Klappstühle, 7 Tg, 16 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Frieseke & Hoepfner, Lautspr: Philips, Bild-u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O.
  • 1961-1962 °Donau-Lichtspiele Hindenburgstr., Tel: 329, Postanschr: Industriestr. 12, I: Anneliese Unger PI: 458, Best: Karl, Westendorf, Klappstühle, 7 Tg., 16 V., 2 Mat.-/Spätvorst., FKTg.-1 x monatl., tön. Dia-N, App: Frieseke & Hoepfner, Lichtquelle: Reinkohle, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.