Duisburg Residenz-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Eröffnung: Residenz-Theater in Duisburg, Tonhallenstraße 5 (im Stadtzentrum, neben Kaufhaus Horten). Inhaber Filmtheater-Betriebe Willi Goldermann, Düsseldorf. Architekt; Dr.-Ing. Gerhard Rehder, Düsseldorf. 850 Sitzplätze. Geschäftsführer: Adolf Heide, Bochum. Ernemann-X-Projektoren. Eurodyn-Tonanlage. Kinotedinische Einrichtung: UFA-Handelsgesellschaft m. b. H., Düsseldorf. Bestuhlung: Heinrich Kamphöner, Bielefeld. Wandbespannung und Vorhänge; Helmut Horten K.-G., Duisburg. Elektro-Anlage: Siemens-Schuckert-Werke A.-G., Duisburg. Lüftungsanlage: W. A. Ruscheweyh, Düsseldorf. Heizungsanlage: Peter Worm, Duisburg. Hellgrüne Farbgebung, vorwiegend indirekte Deckenbeleuchtung in einer Voute. Rang überragt nicht, wie üblich, das hintere Parkett, sondern schließt sich mit beachtlicher Erhöhung stufenmäßig daran an. Außerdem zwei Logen an der Rückwand sowie zwei Seitenlogen. Alle Sitze hochgepolstert. (aus: Die Filmwoche 3/1952)
  • Nach fast einwöchiger Spielpause stellte sich das 830 Besucher fassende Residenz-Theater in Duisburg (Inhaber Filmtheater-Betriebe Willi Goldermann) im Schmuck seiner neuen Innenraumgestaltung vor. Unter Leitung des Düsseldorfer Architekten Dr. Ing. Gerhard Rehder wurden Foyer und Logenaufgänge geschmackvoll renoviert und die Garderobe wesentlich vergrößert. Der Theatersaal erhielt indirekte Beleuchtung. Im Zuge dieser Renovierung stattete UFA-Handel den Bildwerferraum mit modernen technischen Anlagen aus. Die maximale Bildgröße wurde auf 5 X 10,5 m erweitert. Innerhalb dieser Bildgröße können durch Druckknopfschaltung alle erforderlichen Bildwandformate vom Vorführraum aus automatisch eingeschaltet werden.Die Effekt-Lautsprecher sind sehr geschickt in der Decke eingebaut, so daß der Ton nicht mehr von hinten oder von vorn, sondern von oben kommt, wodurch die Effekte besonders gut herauskommen. Insgesamt sind 18 Lautsprecher in Betrieb. Als erster Film lief Londons „Geld aus der Luft" über die neue Breitwand. Das: Publikum zeigte sich begeistert von Film und Wiedergabe. Der neue Film 66/1954

Das Gebäude wurde bereits abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, der durch Karstadt genutzt wird.

Bilder

DUISBURG%20Residenz.JPG
Foto: allekinos.com

Kinodaten

  • 1962 Residenz-Theater, Tonhallenstr. 5, Tel: 21838, Inh: Filmtheater-Betriebe Willi Goldermann, Gf: K. Langemeyer, PI: 830, Best: Kamphöner, Polsterstühle, 7 Tg, 21 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O.
  • 1995 Residenz, Großes Haus, DO, 99 Pl. Kleines Haus, 80 Pl. 47051 Duisburg, Tonhallenstr. 5 Tel.: 0203/21838 Inh.: FTB Willi Goldermann KG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96, Tel.: 0211/169060, Fax: 1690633

Weblinks

www.allekinos.com