Eging a. See Segl-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

Im Bayerischen Vorwald liegt das Städtchen Eging. Herr Karl Segls ließ hier von dem Architekten Hetscher ein 300-Platz-Kino errichten, die „Segl-Lichtspiele Eging", Zwei Maschinen Bauer-B-8 stehen im Vorführraum, ein Siemens-Halske-Gleichrichter und eine Eurodyn-Lautsprecheranlage bilden die kinotechnische Einrichtung. Dezente Beleuchtungskörper der ortsansässigen Firma Loibl statten den in gedämpftem Dunkelrot gehaltenen Saal aus. Die Polsterklappstühle lieferte Fa. Karl, Augsburg. Der neue Film 75/1952

Kinodaten

  • 1953 °Segl-Lichtspiele I. Karl Segl Pl. 297
  • 1955 °Segl-Lichtspiele I. Karl Segl Pl. 297
  • 1956 Segl-Lichtspiele Bahnhofstr. 6V4, Tel. 27, Postanschr.: desgl., I.: Karl Segl Pl. 372, Best. Karl, Westendorf, Klappsitze, 4 Tg., 5 V, App. Bauer B 8, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. D. -W. 220/380 Volt, 50 Amp.
  • 1957 °Segl-Lichtspiele Bahnhofstr. 6lU, Tel: 27, I: Karl Segl Pl: 372, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze,, 4 Tg., 5 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm
  • 1958
  • 1959 °Segl-Lichtspiele Haus-Nr. 14Vd, Tel: 227, I: Karl Segl Pl: 372, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 4 Tg, 5 V, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Tonband-Gerät
  • 1960 °Segl-Lichtspiele Haus-Nr. 14'/», Tel: 227, I: Karl Segl Pl: 372, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 4 Tg, 5 V, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Tonband-Gerät
  • 1961 Segl-Lichtspiele Haus-Nr. 14'/., Tel: 227, I: Karl Segl Pl: 372, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 4 Tg, 5 V, tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Tonband-Gerät, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Segl-Lichtspiele Haus-Nr. 14 1/2, Tel: 227, I: Karl Segl PI: 372, Best: Karl, Westendorf, Klappsitze, 4 Tg, 5 V, tön. Dia-N, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Tonband-Gerät, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL