Eichenau Park-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • September 1952 Eröffnung eines Kinos. Der Maurermeister Johann Bauer eröffnet die neuerbauten "Parklichtspiele Eichenau" an der Olchinger Straße 31 mit dem Film "Der Jäger von Fall". aus: Pfefferminzmuseum Eichenau
  • Die rund 3000 Einwohner zählende Gemeinde Alling-Eichenau, an der Bahnlinie München — Geltendorf gelegen, erhält in Eichenau ihr erstes Kino. Die Arbeiten schreiten rasch voran. Voraussichtlich im Spätsommer kann das Theater seiner Bestimmung übergeben werden. Der neue Film 42/1952
  • Johann Bauer eröffnete unlängst in Eichenau, einer etwa 3000 Einwohner zählende Gemeinde vor den Toren Münchens, ein zweites, 336 Plätze fassendes Lichtspieltheater. Er ist Maurermeister von Beruf und erbaute das Kino nach eigenen Plänen. Es ist geräumig, seine Architektur geschickt dem Ortsbild angepaßt. Die Vorführapparatur stammt von Friesecke & Höpfner; Franz Karl, Westerndorf, lieferte die Bestuhlung. Der neue Film 86/1952

Bilder

Eichenau Park-Lichtspiele.jpg
© Dr. Michael Gumtau

Kinodaten

  • 1956 °Park-Lichtspiele Olchinger Str. 23, Postanschr.: desgl., I. Johann Bauer
  • 1957-1961 °Park-Lichtspiele Olchingerstr. 23, I: Johann Bauer
  • 1962 Park-Lichtspiele Olchingerstr. 23, I: Johann Bauer tön. Dia-Br, Lichtquelle: Reinkohle