Eisenach Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Aufnahme 1991
Aufnahme 2005
Foto 2011

Auf Grund der höheren technischen Anforderungen für Tonfilm-Produktionen wurde beim Bau des Capitol in vielen Bereichen Neuland betreten, der schwäbische Ingenieur Fischer-Barnickol nutzte einen mehrwöchigen Aufenthalt in den USA um sich über die neuesten technischen Erfordernisse der Tonfilmtechnik zu informieren und ließ diese Erkenntnisse in den Bau des Eisenacher Kinos einfließen. Besonders die akustischen Bedingungen im Zuschauerraum wurden durch schalldämmende Wandbespannungen und Fußbodenmatten verbessert, die Bestuhlung, Ventilationstechnik, Beleuchtung und brandschutztechnische Erfordernisse entsprachen dem neuesten Stand, wie sie zeitgleich in amerikanischen Kinos eingeführt wurden. Das Capitol besaß zunächst 650 Sitzplätze und wurde am 16. Oktober 1930 mit dem Luis Trenker-Film Der Sohn der weißen Berge (1930) eröffnet. Das Kino wurde später durch Einbau des Rang auf 720 Plätze erweitert und blieb in dieser Form bis zum Umbau 1995. (Wikipedia)

1990/1991 kaufte die UFA das Capitol, investierte aber nichts. Nachdem Horst Martin aus Bad Hersfeld das Haus übernahm, baute er es in ein Kinocenter um, welches im Dezember 1995 eröffnet wurde.

"21.12.95 (...)das Kino „Capitol“ nach zweimonatigen Umbauarbeiten wieder für das Publikum eröffnet werden - anstelle eines großen beherbergt es nun fünf kleine Kinosäle." aus: www.wartburgkreisonline.de

Das Filmtheater CAPITOL ist ein Kino der Filmtheaterbetriebe Martin OHG, Bad Hersfeld und Mitglied der Cineplex-Gruppe.

Adresse

Filmtheater CAPITOL
Alexandertraße 12
99817 Eisenach
Tel: 03691/75760

Ausstattung

Kino Sitze Projektion Leinwand Ton
1 235 Digital HFR 3D, 35mm analog 35 m² Dolby Digital 5.1, DTS
2 73 Digital 13 m² Dolby Digital 5.1
3 190 Digital 3D, 35mm analog 25 m² Dolby Digital 5.1
4 79 Digital 21 m² Dolby Digital 5.1
5 76 Digital 3D 21 m² Dolby Digital 5.1

Kinodaten

  • 1931 Capitol, Alexanderstr. 12, F: 1307, Gr: 1930, täglich, T-F: Kinoton, 650 Plätze, Inh: Capitol GmbH, Gf: Alfred Kistenmacher, Herm. Banse
  • 1932 Capitol, Alexanderstr. 12, F: 1307, Gr: 1930, täglich, T-F: Kinoton, 650 Plätze, Inh: Lichtspieltheater Capitol GmbH, Gf: Alfred Kistenmacher, Herm. Banse
  • 1933 Capitol, Alexanderstr. 12, F: 1307, Gr: 1930, täglich, T-F: Kinoton, 650 Plätze, Inh: Lichtspieltheater Capitol GmbH, Gf: Alfred Kistenmacher, Herm. Banse
  • 1934 fehlt
  • 1937 Capitol, Alexanderstr. 12, F: 1307, Gr: 1930, täglich, Bühne: 20 qm, 650 Plätze, Inh: Herm. Banse, Herrenmühlenstraße 1, F: 1307
  • 1938 Capitol, Alexanderstr. 12, F: 1307, Gr: 1930, täglich, Bühne: 20 qm, 650 Plätze, Inh: Herm. Banse, ebenda
  • 1939 Capitol, Alexanderstraße 12, F: 1307, Gr: 1930, Bühne: 20 qm, Inh: Herm. Banse, 720 Plätze, täglich
  • 1940 Capitol, Alexanderstraße 12, F: 1307, Gr: 1930, Bühne: 20 qm, 720 Plätze, täglich, Inh: W. u. H. Banse
  • 1941 Capitol, Alexanderstraße 12, F: 1307, Gr: 1930, Bühne: 25 qm, 720 Plätze, täglich, Inh: Hermann Banse und Wilhelm Banse
  • 1949 kein Eintrag
  • 1950 Capitol, 720 Plätze
  • 1988 Eisenach, Capitol, Tel: 3288
  • 1991 Filmtheater Capitol, 531 Plätze, Eisenach, Alexander-Str. 12, Inh. Filmtheater Betriebs GmbH
  • 1992 Capitol, 531 Plätze, Eisenach, Alexanderstr. 12, Inh. Filmtheater Betriebs GmbH - Erfurt-, Bahnhofstr. 41-44, 5010 Erfurt
  • 1993 Capitol, 531 Plätze, 99817 Eisenach, Alexanderstr. 12, Tel. 03691/3288, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96
  • 1995 Capitol, 531 Plätze, 99817 Eisenach, Alexanderstr. 12, Tel: 03691/3288, Inh: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96
  • 1997 Capitol-Filmtheater, Kino 1 (SVK) DO SRD/THX + DTS 35 m2/235 Plätze, Kino 2 (SVK) DO SR 13m2/73 Plätze, Kino 3 (SVK) DO SRD/THX + DTS 25 m2/190 Plätze, Kino 4 (SVK) DO SR 21 m2/79 Plätze, Kino 5 (SVK) DO SR 21 m2/76 Plätze, 99817 Eisenach, Alexanderstr. 12, Tel: 03691/75760, Inh: FTB Martin OHG, 36251 Bad Hersfeld, Vogelgesang 1

Weblinks