Eisenach Titania Palast, Lichtspielpalast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zustand 1991
Zustand 2008

Geschichte

  • 1911 erwarb der Eisenacher Unternehmer Hermann Bräutigam mit Ausnahme des Bioscope Theaters in der Alexanderstraße 13 alle spielberechtigten Kinos und gründete die Firma Vereinigte Eisenacher Lichtspiel-Theater (VELTH), er besaß für zwei Jahre das Monopol der Eisenacher Lichtspielhäuser und nutzte dieses, um am 5. April 1913 im ehemaligen Gasthof Zum halben Mond das Kino Lichtspielpalast zu eröffnen. Dieses Haus hatte Platz für 400 Zuschauer und war mit zahlreichen technischen Neuerungen ausgestattet. Besonders wurde die Ventilation der Klimaanlage gewürdigt. Der Lichtspielpalast war bis 1928 das größte und erfolgreichste Kino der Stadt. (Wikipedia)
  • Nach zahlreichen Umbauten und wurde aus dem Kino Lichtspielpalast am 14. September 1928 der Titania Palast. Das Kino brachte am 3. Januar 1930 den ersten Tonfilm «Submarine» Das auf 550 Sitzplätze vergrößerte Kino bestand in dieser Form bis 1994 (Wikipedia) Der Umbau 1928 geschah nach Plänen des Architekten Carl Fugmann.
  • Zum 1. August 1991 wurden 16 Kinos in Nordthüringen von der Treuhand Erfurt verkauft. Eine Hälfte ging an den Kinoriesen Ufa, der damit unter anderem das Titania in Eisenach übernahm. Hanno Müller, Thüringer Allgemeine, 15.12.2012
  • "1.12.95 - Nachdem tags zuvor das seit 1925 bestehende UFA-Kino „Titania“ geschlossen wurde" aus: www.wartburgkreisonline.de
  • "Eisenach 25.09.2001 - In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses wurden interessante Themen beraten. (...)
    Seit vielen Jahren steht das ehemalige Kino «Titania» leer. Mehrfach brannte es im Haus, nun scheint eine Lösung in Sicht. Ein Drogeriemarkt soll dort einzug halten. Zuvor werde das Gebäude saniert. Dabei werden hintere, teilweise schon verfallene, Gebäude abgerissen. Die Fassade zur Georgenstraße und der Saal bleiben erhalten. Die Front werde so gestaltet, wie die von 1988. In der Unteren Predigergasse sollen 15 Parkplätze entstehen und die Rückfront mit einer Mauer an die Umgebung angeglichen werden.
    In Wartha und Göringen machten sich die Ausschussmitglieder zuvor mit den beiden Stadtteilen vertraut. Ortsteilbürgermeister Dieter Stegmann informierte die Stadträte und berufenen Bürger über geplante Baumaßnahmen in den Ortsteilen. So ging es auch um den Hochwasserschutz, Abrissgebäude und Neubauten. (eol/rbr)" aus: www.eisenachonline.de

Kinodaten

  • 1917 Lichtspielpalast, Georgenstr. 5
  • 1918 Lichtspiel-Palast, Georgenstr. 5, 362 Plätze. Inh: Verein. Eisenach. Lichtsp.-Theater H. Bräutigam & Co., Georgenstr. 5
  • 1920 Lichtspiel-Palast, Georgenstr. 5, Gegr. 1910, täglich, 400 Plätze, Inh: Thür. Lichtspiel-Kommand.-Ges. H. Bräutigam & Co., Gf.: Alex Fiesinger
  • 1921 Lichtspiel-Palast, Georgenstr. 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, 400 Plätze, Inh: Thüring. Lichtspiel-Kom.-Ges., H. Bräutigam & Co., Gf: Wilh. Liebetrau.
  • 1925 Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, 400 Plätze, Inh: Gebr. Leo und Alexander Fiesinger, Goethestraße 16
  • 1927 Lichtspiel-Palast, Georgenstr. 5, Inh: Deutsche Lichtspiel-Komm.-Gesellsch. H. Bräutigam, 400 Plätze
  • 1928 Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, 600 Plätze, Inh: Gebr. Leo und Alexander Fiesinger
  • 1929 Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, 600 Plätze, Inh: Gebr. Leo und Alexander Fiesinger
  • 1930 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5. F: 252, Gr: 1913, täglich, 600 Plätze, Inh: Gebr. Leo und Alexander Fiesinger
  • 1931 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1932 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1933 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, T-F: Klangfilm, 600 Plätze, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1934
  • 1937 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 252, Gr: 1913, täglich, 568 Plätze, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1938 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 2252, Gr: 1913, täglich, 568 Plätze, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1939 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 2252, Gr: 1913, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger, 568 Plätze, täglich.
  • 1940 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 2252, Gr: 1913, 552 Plätze, täglich, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1941 Titania-Lichtspiel-Palast, Georgenstraße 5, F: 2252, Gr: 1913, 552 Plätze, täglich, Inh: Lichtspielpalast Gebr. Leo u. Alexander Fiesinger
  • 1950 Titania-Lichtspiele, 552 Plätze
  • 1988 Eisenach, Titania, Tel: 3252
  • 1991 Filmtheater Titania, 376 Plätze, Eisenach, Georgenstr. 5, Inh. Filmtheater Betriebs GmbH
  • 1992 Filmtheater Titania, 376 Plätze, Eisenach, Georgenstr. 5, Inh. Ufa-Theater AG, Postfach 80 29, Graf-Adolf-Str. 96, 4000 Düsseldorf
  • 1993 Clubkino im Titania, 30 Plätze, Titania, 376 Plätze, 99817 Eisenach, Georgenstr. 5, Tel. 03691/3252, Inh: Ufa-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str.96
  • 1995 Clubkino im Titania, 30 Pl. Titania, 376 Pl. 99817 Eisenach, Georgenstr. 5 Tel.: 03691/3252 CK Inh.: UFA-Theater AG, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96

Weblinks

www.allekinos.com