Eppingen Lichtspielhaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehem. Gasthaus Zum Engel

Geschichte

Das Kino in der Brettener Straße 51 befand es sich im Saal des Gasthauses "Engel". Allerdings ist nicht bekannt, ob es nach dem 2. Weltkrieg noch Filmaufführungen gab. Es gibt Anzeigen aus den 1920er Jahren in der Eppinger Zeitung, die für das "Lichtspielhaus" im Engelsaal warben. (Quelle: Gerd M. Hofmann + Stadtarchiv Eppingen)

Kinodaten

  • 1921 Zentral-Kino, Brettener Str. 200 I: L. Pfaffenritter, Schwetzing.
  • 1925 Lichtspielhaus, Brettener Str. Sonntag, Gr: 1920 250 I: Karl Rupp, Böckingen bei Heilbronn
  • 1927 °Lichtspieltheater, Brettener Straße. Inhaber: Carl Hupp, Böckingen b. Heilbronn. 250 Pl.
  • 1928 Neues Lichtspielhaus (Saalkino), Brettener Straße, F: 14, Gr: 1926, 2 Tage 250 I: P. Lange
  • 1929 Neues Lichtspielhaus (Saalkino). Brettener Straße. F: 14. Gr: 1926. 2 Tage 400 I: Frau Else Bulling Gf: Karl Bulling jr. Neckarelz. Baden
  • 1930 Lichtspielhaus Eppingen (Saalkino), Brettener Straße 51, P: 14, Gr: 1920, I Tag, 280 I: Else Bulling. Neckerelz

Geodaten

49.135705785274205, 8.906939703747664