Erbach Erbacher Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte ca. 1941

Im Jahr 1912, als die Bilder gerade anfingen, laufen zu lernen, wurde es gegründet. Von Sebastian Eckerlin, dem Großvater der heutigen Besitzer, Rainer Eckerlin und seiner Schwester Inge Claus. Damals befand sich das Kino im Saal des Gasthauses „Schützenhof“ und die Kombination Restaurant und Lichtspielhaus wurde viele Jahre praktiziert. Vor fast genau 60 Jahren, als der zweite Weltkrieg sich dem Ende zuneigte und die Bomben über Darmstadt fielen, lief in Erbach alas letzte Kriegsvorführung Veit Harlans Immensee-Film. 129 Besucher saßen damals im Kino, trotz der Angst vor den Tieffliegern und den heranrückenden Amis. „Unsichere Zeiten“ hatte damals noch eine andere Bedeutung und die Menschen nahmen Abwechslung vom grausamen Alltag gerne und dankbar an. [1]

Weblinks

Kinodaten

  • 1917
  • 1918
  • 1920
  • 1921
  • 1924
  • 1925 Lichtspiel-Theater, Hauptstr. F: 201, Sonnabend, Sonntag. Gr: 1914, H 500 I: Sebast. Eckerlin, Hauptstr., F: 201, Hotel Schützenhof
  • 1926
  • 1927 °Erbacher Lichtspiele. Inh: Seb. Eckerlin. Sptg: Sonnabend und Sonntag. Pr: Einmal wöchentlich. 400 PI.
  • 1928 Lichtspiel-Theater, Hauptstr., F: 401, Gr: 1912, Sonnabend und Sonntag, H, S 300 I: Sebast. Eckerlin, Hauptstraße. F: 401
  • 1929 Lichtspiel-Theater (Saalkino), Hauptstr., F: 401, Gr: 1912, 2 Tage, H, S. 400 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1930 Lichtspiel-Theater (Saalkino), Hauptstr F: 401, Gr; 1912, 1 Tage, H. S 300 I: Sebast. Eckerlin. ebenda
  • 1931 Lichtspiel-Theater (Saalkino), Hauptstraße, F: 401, Gr: 1912, 2 Tage, S, V, B: 6X8 m, Kap: Mech. Mus. 350 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1932 Lichtspiel-Theater (Saalkino), Hauptstraße, F: 401, Gr: 1912, 2 Tage, S, V, B: 6X8 m, Kap: Mech. Mus. 350 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1933 Lichtspiel-Theater (Saalkino), Hauptstraße. F: 401, Gr: 1912, 2 Tage, S, V, B: 6X8 m, Kap: Mech. Mus. 350 I: Sebast. Eckerlln, ebenda
  • 1934 Erbacher-Lichtspiele, Peter-Gemeinder-Straße, F: 401, Gr: 1912, 2 Tage. S, V, B: 6X8 m, Kap: Mech. Musik. T-F: Ja 350 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1935
  • 1937 Erbacher-Lichtspiele, Peter-Gemeinder-Straße, F: 401, Gr: 1912, 2—3 Tage 337 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1938 Erbacher Lichtspiele, Peter-Gemeinder-Straße 2, F: 401, Gr: 1912, 2 Tage 348 I: Sebast. Eckerlin, ebenda
  • 1939
  • 1940 Erbacher Lichtspiele, Peler-Gemeinder-Straße 67, F: 401, Gr: 1912 350/3-4 Tg. I: Sebastian Eckerlin, ebenda
  • 1941 Erbacher Lichtspiele, Peter-Gemeinder-Straße 67, F: 401 Gr: 1912, B: 5X8 qm 350/2—3 Tg. I: Sebastian Eckerlin, ebenda, Gf: Georg Eckertin
  • 1950 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 76, Tel. 401. I.: G. Eckcrlin. Erbach/Odenwald, Hauptstr. 76. 425 Pl. 4—6 Tg., 1, So. 2 V., Dia; App.: Bauer-Zeiss-Ikon, Vst.: Euronette, Str.: W. 220 Volt, 25 Amp.
  • 1952 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 63, Tel. 401, I. u. Gf. Georg Eckerlin, Erbach, Hauptstr. 63. PI. 405, 4—6 Tg, 5—7 V, tön. Dia, App. Bauer-Zeiss-Ikon, Vst. Telefunken, Str. W. 220 Volt, 25 Amp, Bühne 2x5, Th. ja.
  • 1953 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel. 401, I. u. Gf. Georg Eckerlin Pl. 400, 4—6 Tg., 8 V., tön. Dia, App. Bauer u. Zeiss-Ikon, Vst. Telefunken, Str. 220 Volt, 25 Amp., Bühne 6x5, Th. ja
  • 1955 °Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel. 401, I. u. Gf. Georg Eckerlin Pl. 400, 4—6 Tg., 8 V., tön. Dia, App. Bauer u. Zeiss Ikon, Vst. Telefunken, Str. 220 Volt, 25 Amp., Bühne 6x5, Th.
  • 1956 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 68, Tel: 401, Postanschr: desgl., I: Georg Eckerlin PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, 6 Tg 9 V., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Telefunken, Str: W. 22Ö Volt, 25 Amp., Bild- u. Tonsyst: Breitwand, Cinema- Scope, Lichtton, Bildw.-Abm: 3x7,5, Bühne: 6x5, Th.
  • 1957 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg., 9-11 V., 1 Mat.- Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1 :2,35, Th.
  • 1958 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg., 8 V., 1 Mat.-/ Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1959 °Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin Pl: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg, 8 V, 1 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Telefunken, Bild- Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1960 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg, 8 V, 1 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1961 °Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin PI- 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg., 8 V., 1 Mat.-/ Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th.
  • 1962 Erbacher Lichtspiele Hauptstr. 67, Tel: 401, I: Georg Eckerlin PI: 400, Best: Schröder & Henzelmann, Hälfte Flachpolster, 6 Tg, 8 V, 1 Mat.-/ Spätvorst, FKV: 1 x monatl, tön. Dia-N, App: Ernemann X, Lichtquelle: Xenon, Verst: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th.
  • 1971