Erfurt Theater der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft, Roland-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte Haus zum roten Ochsen mit Roland-Theater
Foto 1972, Haus "Zum Roten Ochsen", wikimedia commons

Geschichte

Seit 1976 wird das damals renovierte Gebäude als Kunsthalle genutzt, nachdem es ab dem 18. Jahrhundert nicht nur als Wohn-, sondern auch als Geschäftshaus diente und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein Kino in ihm Platz gefunden hatte.

  • 1913: Rolandkino
  • 1916: Hermann Langlotz, Zahntechniker
  • 1932: Hermann Langlotz jun., Zahnarzt
  • 1952: Tageskino und Theater der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (Kino)

1737 wurde das Haus zu einem zeitgemäßen Wohn- und Geschäftshaus umgebaut. 1913 wurde dann im ehemaligen Hofbereich ein Kinosaal angebaut, dessen Raumstruktur noch heute in den Ausstellungsbereichen nachzuvollziehen ist. Als Mitte der 60er Jahre der Kinobetrieb im "Rolandkino" eingestellt wurde, blieb das Gebäude zunächst ungenutzt und war zunächst dem Verfall preisgegeben.

1969 erfolgte eine erste Sanierung. 1976 entschied man sich für eine erneute Renovierung. Das Haus "Zum Roten Ochsen" und der rückwärtige Anbau wurden in drei Jahren zu einer Galerie für Kunstausstellungen umgebaut. Seit 1979 wird das Haus für ständig wechselnde Ausstellungen genutzt. Bis Ende 1999 trug die Einrichtung den Namen "Galerie am Fischmarkt", heute heißt sie "Kunsthalle Erfurt", deren Träger die thüringische Landeshauptstadt Erfurt ist. (Wikipedia)

Dem traditionsreichen “Roland-Kino” am Fischmarkt etwa blieben die Besucher treu. Es wurde erst 1979 in die heutige Kunsthalle Erfurt umgewandelt. [1]

Kinodaten

  • 1918 Roland-Theater, Fischmarkt 7, Fernspr: 49, 510 Plätze, Inh: H. Liemann, Fischmarkt 7
  • 1920 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gegr. 1914, täglich, 510 Plätze, Inhaber: Hermann Liemann und Carl Hase, Gf: Herm. Elsebach
  • 1921 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, 510 Plätze, Inhaber: Liemann & Hase.
  • 1924 Roland Theater, Fischmarkt 6, Inh: Liemann & Hase, 600 Plätze
  • 1925 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, 510 Plätze, Inhaber: Kaufmann H. Liemann und Musikdirektor Carl Hase
  • 1927 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Inh: C. Hase, Hohenzollernstr. 26, FA: 1850, H. Liemann, Heinrichstr. 9, Sptg: Täglich. Pr: Freitag, 510 Plätze
  • 1928 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, 510 Plätze, Inh: Kaufmann H. Liemann, Erfurt, Musikdirektor Carl Haase
  • 1929 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, 510 Plätze, Inh: Kaufmann H. Liemann u. Carl Haase
  • 1930 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, Kap: 6 M, T-F: Tobis, 500 Plätze, Inh: Kaufmann H. Liemann und Carl Hase
  • 1931 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, Kap: 6 M, T-F: Tobis, 510 Plätze, Inh: Kaufmann H. Liemann und Carl Hase
  • 1932 Roland-Lichtspiele, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 510 Plätze, Inhaber: Roland-Lichtspiele GmbH, Gf: Kaufmann H. Liemann
  • 1933 Roland-Lichtspiele, Fischmarkt 7, F: 49, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 510 Plätze, Inhaber: Roland-Lichtspiele GmbH, Gf: Kaufmann H. Liemann
  • 1934 Roland-Lichtspiele, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1914, täglich, T-F: Tobis, 510 Plätze, Inhaber: Roland-Lichtspiele GmbH, Gf: Kaufmann H. Liemann
  • 1937 Roland-Lichtspiele, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1914, täglich, 565 Plätze, Inhaber: Olympia-Lichtspiel-Betriebe Kruppa & Co Kom.-Ges.
  • 1938 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1930, täglich, 600 Plätze, Inhaber: Olympia-Lichtspiel-Betriebe Kruppa & Co., Kom.-Ges., Leipzig, Gf: Fritz Lotze
  • 1939 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1930, Inh: Olympia-Lichtspiel-Betriebe Kruppa & Co., Kom.-Ges., Leipzig C 1, Gf: Herbert Danschke, 600 Plätze, täglich
  • 1940 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1930, 565 Plätze, täglich, Inhaber: Olympia-Lichtspiel-Betriebe Kruppa & Co., Kom.-Ges., Leipzig
  • 1941 Roland-Theater, Fischmarkt 7, F: 20049, Gr: 1930, 565 Plätze, täglich, Inhaber: Olympia-Lichtspiel-Betriebe Kruppa & Co., Kom.-Ges., Leipzig
  • 1950 Roland-Theater, 565 Plätze

Weblinks