Erkelenz Gloria-Filmpalast

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erkelenz Gloria-Filmpalast karte.jpg

Geschichte

Der Gloria-Filmpalast Erkelenz wurde von Gaby und Elmar Schulte 1990 wiedereröffnet und zuletzt im Jahre 2000 groß umgebaut. Ca. 15 unersetzliche Aushilfen bilden mit den Inhabern das Team, bestehend aus Schülern, Studenten, Lehrern, Elektrikern und 3 Lehrlingen. Die Programmgestaltung erfolgt in Absprache mit unserem tollen Team und natürlich mit meinem Sohn Elmar jr. Heute erwarten Sie in unserem Haus drei moderne Kinos, deren Technik ständig dem aktuellen Stand angepasst wird. So wird in Kürze auch Kino 2 klimatisiert und der große Saal (Kino 1) bekommt eine digitale Projektionsanlage. Selbstdarstellung Gloria-Filmpalast


In der 8000 Einwohner zählenden Stadt Erkelenz b. Aachen konnte Frau Maria Heinrichs das von dem Heinsberger Architekten Gertraud neuerrichtete Gloria-Theater dem Publikum übergeben. Holzvertäfelung, rote Wandbespannungen und aparte Fischer-Leuchten verleihen dem rund 500 Besucher fassenden Theatersaal den gediegenen Charakter. Bequeme Bestuhlung von Wilhelm Kamphöner, Bielefeld. Im Bildwerferraum moderne Ernemann-Projektoren. Der neue Film 73/1954

Weblinks

zum Kino