Erkelenz Union-Theater Immerath

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das bisher von Josef Dikta betriebene Union-Theater in Immerath (Rhld.) ging in den Besitz von Frau Hilde Gilles über. Neuer Theatername: Immerrather-Lichtspiele. Der neue Film 65/1956

Kinodaten

  • 1958 Lichtspiele Freiheitsstraße, Tel: Elsdorf 576, I: Hubert Becker, Priv.-Anschr: Steinstraße, Krs. Jülich, Hauptstraße 21 PI: 200, Klappstühle, 2-3 Tg, 2-3 V, Mat.-/Spätvorst.
  • 1959 Union-Theater Freiheitsstraße, Tel: Elsdorf 576, I: Hubert Becker, Priv.-Anschr: Steinstraße, Krs. Jülich, Hauptstraße 21 Pl: 200, Klappstühle, 2-3 Tg., 2-3 V., Mat.-/Spätvorst.
  • 1960 Union-Theater Freiheitsstraße, Tel: Elsdorf 576, I: Hubert Becker, Priv.-Anschr: Steinstraß, Krs. Jülich, Hauptstraße 21 Pl: 200, Klappstühle, 2-3 Tg., 2-3 V., 2 Mat.-/Spätvorst.
  • 1961 °Union-Theater Freiheitsstraße, Tel: Elsdorf 576, I: Hubert Becker, Priv.-Anschr: Steinstraß, Krs. Jülich, Hauptstraße 21 PI: 200, Klappstühle, 2-3 Tg., 2-3 V., 2 Mat.-/Spätvorst.
  • 1962 °Union-Theater Freiheitsstraße, Tel: Elsdorf 576, I: Hubert Becker, Priv.-Anschr: Steinstraß, Krs. Jülich, Hauptstraße 21 PI: 200, Klappstühle, 2-3 Tg, 2-3 V, 2 Mat.-/Spätvorst.