Eschwege Apollo-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Eschwege. Gottfried Reinhardt eröffnete Am Brauhaus 2-4 einen ständigen Kinematographen unter dem Namen Apollo-Theater. Der Kinematograph 166/1910

Kinodaten

  • 1920 Apollo-Lichtspiele, b. d. Marktkirche 14, F: 356, Gegr. 919 (Sp. einzelne Tage, 1/2 Woche) 50 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann
  • 1921 Apollo-Lichtspiele, b. d. Marktkirche 14, Gr: 1919 (Donnerstag, Sonntag) 500 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, b. d. Marktkirche.
  • 1927 Apollo-Lichtspiele, Inh: Bernhard Arnemann, Marktkirche 14, Sptg: Donnerstag, Freitag und Sonntag, Pr: Einmal wöchentlich, 400 Plätze
  • 1928 Apollo-Lichtspiele, Bei der Marktkirche 14, Gr: 1919, täglich, 400 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, Bei der Marktkirche 14
  • 1929 Apollo-Lichtspiele, Bei der Marktkirche 14, F: 2596, Gr: 1919, täglich, 400 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, ebenda
  • 1930 Apollo-Lichtspiele, Bei der Marktkirche 14, F: 2591, Gr: 1919, täglich, 450 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, ebenda
  • 1931 Apollo-Lichtspiele, Bei der Marktkirche 14, F: 2591, Gr: 1919, täglich, 450 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, ebenda
  • 1932 Apollo-Lichtspiele, Bei der Marktkirche 14, F: 2591, Gr: 1919, täglich, 450 Plätze, Inh: Bernhard Arnemann, ebenda
  • 1933ff: kein Eintrag