Eschweiler Apollo-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

in den 50er Jahren
in den 50er Jahren

Das erste Eschweiler Kino wird Herbst 1907 in der Gaststätte „Zur Petsch“ Ecke „Marienstraße“/„Neustraße“ von Bernhard Fischer eröffnet; hieraus entsteht später das „Apollo-Theater“, welches November 1945 wiedereröffnet, September 1955 mit 586 Plätzen umgebaut wird und Mitte der 1990er schließt; im Kinosaal ist heute ein Buchhandel, im Eingangsbereich ein Restaurant (Kulturcafe). Text: Wikipedia

Der erste Filmapparat in der Indestadt wurde 1907 im damaligen Restaurant „Alt-Heidelberg“ an der Ecke Marienstraße/Neustraße aufgestellt. Besitzer dieser Lokalität, aus der später das Kino „Apollo-Theater“ wurde (heute befindet sich dort das „Culture Cafe“), war ein gewisser Bernhard Fischer. Er betrieb über Jahrzehnte hinweg dieses erste Kino in Eschweiler. Die Filmapparatur wurde damals noch von der Hand gedreht. Vorstellungen waren anfangs nur an Sonntagen, der Eintritt kostete 10 Pfennig. Während der Vorstellungen konnten alkoholische Getränke verzehrt werden, im Volksmund hieß das Kino denn auch bald „Zur Petsch“, da man dort nicht nur Filme anschauen, sondern gleichzeitig auch kräftig „petsche“ (trinken) konnte. [1]


  • Fischer's Welt-Kinematograph. Programm: Aufzug der Stierkämpfer; Ein Drama in den Wolken; Der Elephant als Turner; Ausmarsch der Truppen; Automobilfahrt; Transport grosser Marmorblöcke; Strassenscenen in Hayderbai: Defilieren der Londoner Schlosswache; Am Postschalter Der Kinematograph 3/1907
  • In Eschweiler bei Aachen präsentierte stich das Apollo-Theater der Fischer & Zillikens oHG. nach großzügigem Umbau im modernen Gewamd. Im Zuschauerraum geschmackvolle Wandverkleidungen, bequeme Kinosessel und eine mit Breitwand eingerichtete Bühne. Das Fassungsvermögen erhöhte sich von 307 auf 650 Sitzplätze. Siemens- Klangfilm stellte das 1907 von Bernhard Fischer gegründete Lichtspielhaus auf CinemaScope und Breitbild um Der neue Film 81/1955
  • Es war eine Sensation für Eschweiler und Umgebung, als Bernhard Fischer 1907 durch eine Zeitungs-Anzeige zum Besuch seines Volks-Kinematographen einlud. Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelte sich das heutige Apollo-Theater, das 1910 und 1955 jeweils auf den modernsten technischen Stand gebracht wurde. Es war ein langer Weg von Leipzig, wo Bernhard Fischer seine ersten Projektoren einkaufte, bis zur heutigen filmtechnischen Vollkommenheit in seinem Eschweiler Theater. Der bewährte Schaumann feierte am 17. Januar dieses Jahres seinen 90. Geburtstag, viel geehrt von Kollegen und Freunden aus alten und jungen Tagen, die ihm herzlich zugetan sind. Der neue Film 40/1957

Bilder

1034898_web976.jpg
Über die heutige Nutzung gibt ja verschiedene Aussagen. Das Eckgebäude ist heute das Culture Café, hat aber die Hausnummer Neustraße 50, der Kinosaal war dahinter, wo sich heute die Buchhandlung befindet. Bildquelle

Kinodaten

  • 1907 Fischer's Kinematographen-Theater, Eschweiler, Neustr. 46.
  • 1908 Fischer's Kinematographen-Theater, Eschweiler, Neustr. 46.
  • 1910 Fischer's Kinematograph, Eschweiler.
  • 1917 Apollo-Theater, Fischer, B., Neuser. 46
  • 1918 Apollo-Theater, Am Kriegerdenkmal, 650 Plätze, Inh: Bernh. Fischer, Neustraße 46
  • 1920 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Gegr. 1908, täglich, 650 Plätze, Inh. Bernh. Fischer, Marienstr 2
  • 1921 Apollo-Theater, Marienstraße 2, Gr: 1908, täglich, 650 Plätze, Inh: Bernh. Fischer, Marienstr.2
  • 1925 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Gr: 1908, 4 Tage, Gr: 1909, 650 Plätze, Inh; Bernh. Fischer, Neustr. 46.
  • 1927 Apollo-Theater, Inh: Vereinigte Lichtspieltheater GmbH, Düren (Peter Schröder, Elisabeth Kuhn) Sptg: Donnerstag bis Montag, Pr: Donnerstag. 800 Plätze
  • 1928 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Gr: 1909, 5 Tage, 490 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiel-Theater Eschweiler GmbH, Düren, Gf: Peter Schröder und Elisabeth Kuhn
  • 1929 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Gr: 1909, 5 Tage, 470 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspiel-Theater Eschweiler GmbH, Düren, Gf: Peter Schröder und Elisabeth Kuhn
  • 1930 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Gr: 1910, 4 Tage, 470 Plätze, Inh: Peter Schröder und Elisabeth Kuhn, Hermann Laumen
  • 1931 Apollo-Theater, Marienstraße 2, Gr: 1910, 4 Tage, Bühne: 20 qm, Kap: 4 M, 470 Plätze, Inh: Vereinigte Lichtspieltheater Eschweiler GmbH, Inh.: Luedtke & Heiligers, Bremen
  • 1932 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, 5 Tage, Bühne: 20 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton, 500 Plätze, Inh: Bernhard Fischer
  • 1933 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, 5 Tage, Bühne: 20 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton, 500 Plätze, Inh: Bernhard Fischer
  • 1934 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, 5 Tage, Bühne: 20 qm, Kap: Mech. Musik, T-F: Lichtton, 400 Plätze, Inh: Bernhard Fischer
  • 1937 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, 5 Tage, Bühne: 20 qm, 470 Plätze, Inh: Wwe. A. Baltes, Gf: Kurt Baltes, Düsseldorf
  • 1938 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, 5 Tage, Bühne: 20 qm, 470 Plätze, Inh: Hans Heinrich, Düsseldorf
  • 1940 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, Bühne: 20 qm, 443 Plätze, täglich, Inh: Hans Heinrich, Düsseldorf
  • 1941 Apollo-Theater, Marienstraße 2, F: 2623, Gr: 1907, Bühne: 6x7 m, 443 Plätze, täglich, Inh: Hans Heinrich, Düsseldorf
  • 1949 Apollo-Theater, Marienstraße 2, Inh: Frau Hans Heinrich, Erkelenz, Pl. 467
  • 1950 Apollo-Theater, Marienstr. 2, P: Maria Heinrich, Erkelenz, Gf: Franz Reinbold, 467 Pl. 3-4 Tg., Dia; App.: Ernemann, Vst.: Klangfilm
  • 1952 Apollo-Theater, Marienstr. 2, P: Maria Heinrich, Erkelenz, Gf: Franz Reinbold, Pl: 467, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App. Ernemann, Vst. Klangfilm
  • 1953 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Inh: Fischer & Zillikens oHG, PI 397, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App. Ernemann, Vst. Klangfilm
  • 1955 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Inh: Fischer & Zillikens oHG, PI. 470, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App. Ernemann, Vst. Klangfilm
  • 1956 Apollo-Theater, Ecke Marienstr. -Neustr, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens oHG, Pl: 600, Best: Kamphöner, Holz- u. Polstersitze, 7 Tg, 21 V, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CinemaScope, Lichtton, Breitwandart: Ideal II, Bildw.-Abm: 10x4, Bühne: 10x4, Th, O.
  • 1957 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, PI: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 3 Mat.-/Spätvorst, Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, PI: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 2 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, Pl: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, Pl: 600, Best: Kamphöner, z. T. Hochpolster, 7 Tg., 21 V., 2 Mat.-/Spätvorst, Breitw.-Dia-Anlage, tön. Dia, App: Askania AP XII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, PI: 582, Best: Kamphöner, z.T. Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Mat.-/Spätvorst, FKTg: 1 x wöchentl, donnerstags, tön. Dia-N, Br, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Apollo-Theater, Marienstr. 2, Tel: 3097, Inh: Fischer & Zillikens, PI: 582, Best: Kamphöner, z.T. Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 2 Mat.-/Spätst, FKTg: 1 x wöchentl, donnerstags, tön. Dia-N, Br, App: Askania AP XII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Apollo-Theater, Marienstr. 2, T: 23051, Inh: Primus-Palast Deis & Co. Filmtheaterbetriebe, 538 Plätze