Essen Astra-Filmtheater: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Weblinks)
K (Geschichte)
Zeile 2: Zeile 2:
 
==Geschichte==
 
==Geschichte==
 
Das Astra-Filmtheater zog am 18. April 1958 in den ehemaligen großen Saal (des Hotels Essener Hof)  an der Teichstraße ein und nahm hier den Betrieb auf.  [http://de.wikipedia.org/wiki/Essener_Hof aus: Wikipedua]
 
Das Astra-Filmtheater zog am 18. April 1958 in den ehemaligen großen Saal (des Hotels Essener Hof)  an der Teichstraße ein und nahm hier den Betrieb auf.  [http://de.wikipedia.org/wiki/Essener_Hof aus: Wikipedua]
 +
*Essens größtes Filmkunsttheater. Eröffnet 1958 - Filmkunsttheater seit 1995. Astra: 432 Plätze, Dolby SR, Luna: 80 Plätze. Regelmäßig ausgezeichnet für das hervorragende Jahresprogramm. [http://www.essener-filmkunsttheater.de/ aus: Essener Filmkunsttheater GmbH]
 +
*Am 1. April d. J. feiert die Firma Filmtheaterbetriebe Menz & Jaeck GmbH. — an der Spitze ihr alleiniger Geschäftsführer Heinrich Jaeck — ihr 25 jähriges Firmenjubiläum. Vor 25 Jahren wurde der Gemar-Palast mit 1200 Plätzen als erstes Theater übernommen. Bis Kriegsbeginn kamen die Theater Atrium, Moderne, Burgwall und Alhambra hinzu. Alle Theater wurden durch Kriegseinwirkungen zerstört oder stark in Mitleidenschaft gebogen. Sofort nach Kriegsende begann der Wiederaufbau, der mit der Errichtung der zerstörten Lichtburg (1 700 Plätze) gekrönt wurde. Heute besitzt die Firma Menz & Jaeck neben der Lichtburg das neue Atrium, die Film-Palette, das Astra-Theater, die Gemar-Lichtspiele, die Kurbel, das Capitol, das Süd-Theater und das Ruhrland-Studio. Die Lichtburg ist nach ihrem Wiederaufbau im Laufe der letzten Jahre als eines der bedeutendsten Uraufführungs- und Premierentheater anerkannt. Kaum ein deutscher Schauspieler, der noch kerne Premiere in der Lichtburg erlebt hat. Erst im vergangenen Jahr wurden die neuen Innenstadt-Theater Atrium und Astra gebaut.  [[Der neue Film|Der neue Film 25/1959]]
  
Essens größtes Filmkunsttheater.<br>
 
Eröffnet 1958 - Filmkunsttheater seit 1995.<br>
 
Astra: 432 Plätze, Dolby SR, Luna: 80 Plätze.<br>
 
Regelmäßig ausgezeichnet für das hervorragende Jahresprogramm. [http://www.essener-filmkunsttheater.de/ aus: Essener Filmkunsttheater GmbH]
 
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
*[http://www.essener-filmkunsttheater.de/ zum Astra-Filmtheater]
 
*[http://www.essener-filmkunsttheater.de/ zum Astra-Filmtheater]
 
*[http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Essen+%09%09Teichstr.+2+&sll=51.334044,6.756592&sspn=0.8803,1.766052&ie=UTF8&hq=&hnear=Teichstra%C3%9Fe+2,+Essen+45127+Essen,+Nordrhein-Westfalen&ll=51.453027,7.014275&spn=0.000102,0.000687&t=h&z=21&layer=c&cbll=51.453027,7.014275&panoid=2oRhbCxxT8Axyc9cLDhQSA&cbp=12,81.63,,0,-5.37 Streetview]
 
*[http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Essen+%09%09Teichstr.+2+&sll=51.334044,6.756592&sspn=0.8803,1.766052&ie=UTF8&hq=&hnear=Teichstra%C3%9Fe+2,+Essen+45127+Essen,+Nordrhein-Westfalen&ll=51.453027,7.014275&spn=0.000102,0.000687&t=h&z=21&layer=c&cbll=51.453027,7.014275&panoid=2oRhbCxxT8Axyc9cLDhQSA&cbp=12,81.63,,0,-5.37 Streetview]

Version vom 6. Dezember 2010, 08:34 Uhr

Astra-Filmtheater.jpg

Geschichte

Das Astra-Filmtheater zog am 18. April 1958 in den ehemaligen großen Saal (des Hotels Essener Hof) an der Teichstraße ein und nahm hier den Betrieb auf. aus: Wikipedua

  • Essens größtes Filmkunsttheater. Eröffnet 1958 - Filmkunsttheater seit 1995. Astra: 432 Plätze, Dolby SR, Luna: 80 Plätze. Regelmäßig ausgezeichnet für das hervorragende Jahresprogramm. aus: Essener Filmkunsttheater GmbH
  • Am 1. April d. J. feiert die Firma Filmtheaterbetriebe Menz & Jaeck GmbH. — an der Spitze ihr alleiniger Geschäftsführer Heinrich Jaeck — ihr 25 jähriges Firmenjubiläum. Vor 25 Jahren wurde der Gemar-Palast mit 1200 Plätzen als erstes Theater übernommen. Bis Kriegsbeginn kamen die Theater Atrium, Moderne, Burgwall und Alhambra hinzu. Alle Theater wurden durch Kriegseinwirkungen zerstört oder stark in Mitleidenschaft gebogen. Sofort nach Kriegsende begann der Wiederaufbau, der mit der Errichtung der zerstörten Lichtburg (1 700 Plätze) gekrönt wurde. Heute besitzt die Firma Menz & Jaeck neben der Lichtburg das neue Atrium, die Film-Palette, das Astra-Theater, die Gemar-Lichtspiele, die Kurbel, das Capitol, das Süd-Theater und das Ruhrland-Studio. Die Lichtburg ist nach ihrem Wiederaufbau im Laufe der letzten Jahre als eines der bedeutendsten Uraufführungs- und Premierentheater anerkannt. Kaum ein deutscher Schauspieler, der noch kerne Premiere in der Lichtburg erlebt hat. Erst im vergangenen Jahr wurden die neuen Innenstadt-Theater Atrium und Astra gebaut. Der neue Film 25/1959

Weblinks