Essen Filmstudio Glückauf

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
vor dem Neubau
und danach
Glückaufhaus um 1930

Geschichte

Das Filmstudio Glückauf im Essener Südviertel ist eines der ältesten Kinos in Nordrhein-Westfalen. Seit 2001 ist es geschlossen, da das baufällige Gebäude 2007 abgerissen werden musste und nach dem Original aus den 1920er Jahren wieder aufgebaut wird. Im September 2009 ist die Wiedereröffnung geplant.

Ausstattung

Das Kino auf einer Fläche von 600 Quadratmetern umfasste bis zu seinem Abriss einen Saal mit 300 Sitzplätzen und eine Foyer-Bar, alles im Fünziger-Jahre-Stil. Es wurde mehrfach für seine Jahresprogramme ausgezeichnet und gehört damit zu den am meisten ausgezeichneten Filmtheatern in Deutschland. Zuletzt besaß es eine moderne Beschallungsanlage mit Dolby Surround, aber auch eine Gulbransson-Stummfilmorgel.

Geschichte

1924 wurde das Filmstudio im 1922/1923 errichteten Glückauf-Haus eröffnet, dessen Fassade denkmalgeschützt ist und derzeit entkernt ist und hinter der weiterhin erhaltenen Fassade neu entsteht. Damit ist das Filmstudio eines der ältesten, nahezu durchgehend als Kino betriebenen Filmtheater Deutschlands. Im Zweiten Weltkrieg 1945 wurde das Gebäude durch einen Bombentreffer zerstört und zwei Jahre später wiederaufgebaut. 1953 wurde eine neue Einrichtung installiert. Die Menz-Theaterbetriebe übernahmen 1985 das Filmstudio. Von 1991 bis 2001 betrieb man es ohne Zuschüsse als Filmkunsttheater.

Am 19. April 2001 wurde das Kino vorläufig geschlossen. Der Grund waren Mängel in der Statik, die sich auch auf die Deckenkonstruktion auswirkten. Von 1991 bis zum Auslauf des Pachtvertrages im Dezember 2002 war Hanns-Peter Hüster Betreiber des Filmstudios. Im Jahre 2004 erwarb die Firma Kölbl-Kruse das Glückauf-Haus, welches vorher im Besitz der Ruhrkohle AG war. aus: Wikipedia

Weblinks

Kinodaten

  • 1925 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, täglich, Gr: 1924 350 I: Deulig-Fiim A.-G., Berlin, SW 19
  • 1926
  • 1927 °Glückauf-Lichtspiele, Friedrichstr. 2. Inh: Stadtverwaltung Essen. Gf: Verkehrsamt d. Stadt Essen. FA: 8212. Sptg: Täglich. Pr: Wöchentlich. 350 PI.
  • 1928 Glückauf-Lichtspiele. Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung. F:8212
  • 1929 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung. F: 8212
  • 1930 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung, F: 8212
  • 1931 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, F: 50411, Gr: 1924, täglich- 354 I: Stadtverwaltung, F: 8212
  • 1932 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, F: 35587, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung, F: 50411
  • 1933 Glückauf-Lichtspiele. Glückaufhaus, Friedrichstraße 1, F: 35587, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung, F: 50411
  • 1934 Glückauf-Lichtspiele Glückaufhaus, Hermann-Göring-Straße 2, F: 35587 Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung, F: 50411
  • 1937 Glückauf-Lichtspiele, Glückaufhaus, Hermann-Göring-Straße 2, F: 35587, Gr: 1924, täglich 354 I: Stadtverwaltung Essen, Rathaus, F: 50411
  • 1938
  • 1940 Glückauf-Lichtspiele, Thomaehaus, Hermann-Göring-Straße 2, F: 35 587, Gr: 1924 354/tgl. I: Stadtverwaltung Essen, Rathaus, F: 50 411
  • 1941 Glückauf-Lichtspiele, Thomaehaus, Hermann-Göring-Straße 2, F: 45227, Gr: 1920 388/ tgl. f: Dipl.-lng. Josef Eggert, Pettenkofer Strafte 32, F: 45227
  • 1949 Glückauf-Lichtspiele Rüttenscheider Str. 2. Inh.: Ing. Jos. Eggerth, Essen, Pettenkofer Str. 32, Tel. 26816Pl. 422
  • 1950
  • 1952 Glückauf-Lichtspiele Rüttenscheiderstr. 2, Tel. 26 881, I. Joseph Eggert, Filmtheater G.m.b.H., Pettenkoferstr. 32, Tel. 26 816, Gf. Dipl-Ing. Jos. Eggert, Pettenkoferstr. 32. Pl: 410, 7 Tg, 28 V, Dia, App. Ernemann IV, Vst. Telefunken, Str. D. 220 Volt.
  • 1953 Filmstudio Glückauf Rüttenscheider Str. 2, Tel. 2 68 81, I. Josef Eggert, Filmtheater GmbH., Rüttenscheider Str. 2, Gf. Dipl.-Ing. Jos. Eggert Pl. 376, 7 Tg., 22 V., Dia, App. Ernemann IV, Str D. 3x220 Volt, 40 Amp.
  • 1955 Filmstudio Glückauf Rüttenscheider Str. 2, Tel. 2 68 81, I. Josef Eggert, Filmtheater GmbH, Rüttenscheider Straße 2, Gf. Dipl.-Ing. Josef Eggert PI. 376, 7 Tg, 22 V, Dia, App. Ernemann IV, Str. D. 3x220 Volt, 40 Amp.
  • 1956 film studio Im Glückaufhaus, Rüttenscheider Str. 2, Tel: 78257, Postanschr: Rüttenscheider Straße 149, Vers. -Bf:-Hbf, P: Josef Eggert, Filmtheaterges. mbH, Gf: Dipl. -Ing. Jos. Eggert Pl: 375, Best: Bähre, 7 Tg, 22 V, App: Ernemann, Verst: Telefunken, Str: 3x220 Volt, Tonsyst: Lichtton
  • 1957 Film-Studio O.Gilde-Theater Rüttenscheider Str. 2, Tel: 78257, Postanschrift: Rüttenscheider Str. 149, Vers.-Bf: -Hbf., P: Josef Eggert, Filmtheatergesellschaft mbH., Gf: Dipl.-Ing. Jos. Eggert PI: 400, Best: Hochpolster, 7 Tg., 21 V., App: Ernemann IV, Verst: Telefunken, Lautspr: Klangfilm, Bild- u, Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM, 4 KM u. Perspecta, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1958 Film-Studio O. Gilde-Theater Im Glückaufhaus, Rüttenscheider Str. 2, Tel: 78257, Postanschr: Rüttenscheider Str. 149, Vers.-Bf: -Hbf, P: Josef Eggert. PI: 330, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: Ernemann IV, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. Perspecta, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Film-Studio O. Gilde-Theater Im Glückaufhaus, Rüttenscheider Str. 2, Tel: 78257, Postanschr: Rüttenscheider Str. 149, Vers.-Bf: -Hbf., P: Josef Eggert. PI: 375, Best: Bähre, Hochpolster, 7 Tg, 28 V, App: Ernemann IV, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL u. Perspecta, Gr.-Verh: 1:2, 35