Essen Lichtburg

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 70er Jahre
Postkarte 1950
Postkarte 1938
Postkarte 1930

Das überwiegend 5-geschossige Gebäude, 1929 von Architekt Bucerius erbaut, hat einen rechteckigen Grundriß, das Gelände fällt nach Osten hin stark ab, so daß an der rückwärtigen Schmalseite das Sockelgeschoß freiliegt; die Hauptfassade ist zur Kettwiger Straße orientiert, völlig mit Werksteinplatten verkleidet; das EG ist durch ein weitauskragendes Gesims mit dazwischenliegenden Schaufenstern gegliedert; darüber liegt ein niedrigeres, wiederum nach oben durch ein Gesims abgetrenntes Zwischengeschoß; im mittleren Teil dieser Fassade ein über beide Geschosse reichender, gerahmter, leicht eingezogener Eingangsbereich, in dem sich erdgeschossig der offene Kassenraum befindet; die drei OG sind horizontal gegliedert, die Fenster in tieferliegenden gerahmten Feldern zusammengefaßt, darüber liegen noch einige schmale, hochrechteckige Öffnungen; an der Straße I. Dellbrügge springt das Gebäude hinter dem Kopfbau leicht vor; es ist im 1. Teil erdgeschossig ebenfalls in Werkstein gekleidet, mit einigen Nebeneingängen; das Zwischengeschoß ist durch ein Gesims von dem oberen, verputzten Teil abgetrennt; hier sind die Fenster in tieferliegenden, gerahmten Feldern gefaßt; der daran anschließende Bauteil ist durch schmale, hochrechteckige, durch Werksteinrahmen gefaßte Felder gegliedert, die größtenteils zugesetzt und verputzt sind, zwei davon sind verglast; im rückwärtigen Teil ebenfalls erdgeschossig werksteinverkleidet, die OG verputzt und mit hochrechteckigen, quergeteilten Fenstern in abgesenkten, werksteinverkleideten Feldern; die zweite Langseite ist zum Burgplatz orientiert und liegt gegenüber dem Münster, hinter dem leicht eingezogenem Kopfbau an der Kettwiger Straße springt das Gebäude wiederum leicht vor und ist nach hinten in mehreren Stufen abgetrennt, im EG fallen die schmalen hochrechteckigen Öffnungen auf, nach oben hin werden die Fenster in den Formaten kleiner; diese Seite ist völlig werksteinverkleidet. Der Schutzumfang bezieht sich sowohl auf das Innere als auch auf das Äußere des Gebäudes. Dies gilt insbesondere für den Kinosaal, die Filmbar und das Filmbüro sowie das Interieur dieser Räume, das für den jeweiligen Ort besonders konzipiert wurde. Weitere Erläuterungen zur Begründung des Denkmalwertes sind dem in der Anlage beigefügten Gutachten des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege zu entnehmen. Denkmalliste der Stadt Essen

Im Januar/Februar 2016 wurde Quentin Tarantinos "The Hateful Eight" in der originalen "Ultra Panavision 70" Roadshow-Fassung (Format 2.76:1) von einer analogen 70mm-Kopie in diesem Kino vorgeführt. Insgesamt gab es nur 4 Filmtheater in Deutschland, denen dies vorbehalten war: Lichtburg Essen, Savoy Hamburg, Schauburg Karlsruhe, Zoo-Palast Berlin.

Bilder

essen_lichtburg_2.jpg essen_lichtburg.jpg
Fotos: http://www.andreas-praefcke.de/carthalia/

Weblinks

Kinodaten

  • 1929 Lichtburg, Burgplatz, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Dir. Hans Neumann
  • 1930 Lichtburg, Burgplatz 4, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, Kap: 20 M, T-F: Tobis, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Hans Neumann
  • 1931 Lichtburg, Burgplatz 4, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, Kap: 10 M, T-F: Tobis, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Luis Gutman und Siegbert Littmann
  • 1932 Lichtburg, Burgplatz 4, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, Kap: 10 M, T-F: Tobis, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Luis Gutman und Siegbert Littmann
  • 1933 Lichtburg, Burgplatz 4, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, Kap: 10 M, T-F: Tobis, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Dir. O. Köstle
  • 1934 Lichtburg 1, Adolf-Hitler-Straße 36, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, Kap: 16 M, T-F: Tobis, 2000 Plätze, Inh: Lichtburg Theater Betriebs GmbH, Gf: Otto Köstle
  • 1937 Ufa-Theater „Lichtburg", I. Dellbrügge 2, F: 24141/42, täglich, 1955 Plätze, Inh: Ufa-Theater-Betriebs-GmbH, Berlin
  • 1938 Ufa-Theater „Lichtburg", I. Dellbrügge 4, F: 24141/42, Gr: 1928, täglich, 1952 Plätze, Inh: Ufa-Theater-Betriebs-GmbH, Berlin
  • 1940 Ufa-Theater „Lichtburg", I. Dellbrügge 4, F: 24141/42, Gr: 1928, Bühne: 10x6 m, 1952 Plätze, täglich, Inh: Ufa-Theater Betriebs-GmbH, Berlin
  • 1941 Ufa-Theater „Lichtburg", 1. Dellbrügge 4, F: 24141/42, Gr: 1928, Bühne: 9x6,50x10 m, 1952 Plätze, täglich, Inh: Ufa-Theater-Betriebs-GmbH, Berlin, Gf: Siegfried Lutz
  • 1949 Lichtburg, Inh: Filmtheaterbetriebe Erich Menz, Lichtburghaus, Pl. 155 Filmtheaterbetriebe Schulte-Kemna Essen, Moltkestr. 55.
  • 1950 fehlt
  • 1952 Lichtburg, Kettwigerstr. 36, Tel. 28741/43, Inh: Menz & Jaeck, GmbH, Gf: Erich Menz und Heinrich Jaeck, Pl: 1664, 7 Tg, 21 V, Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Quante, Bühne 7x10x15, Th. ja.
  • 1953 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel. 31251/53, Inh: Filmtheaterbetriebe Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, Pl. 1664, 7 Tg., ca. 28 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Klangfilm 403a, Bühne 11,6x9x6, Th. ja, O. ja
  • 1955 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel. 31251/53, Inh: Filmtheaterbetriebe Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, Pl. 1664, 7 Tg, ca. 28 V, tön. Dia, App. Ernemann X, Vst. Klangfilm 403a, Bühne 11,6x9x6. Th, O.
  • 1956 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, Pl: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, 7 Tg., 28 V, 1 Matinee-Vorst, tön. Dia, App/Ernemann X, Verst Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Normal, Breitwand, CinemaScope, Lichtton, 4-Kanal-Magnetton, Breitwandart: Ideal II, Gr-Verh: 1:1,37, 1:1,85, 1:2,55, Bühne: 12x8x7, Th, O.
  • 1957 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, PI: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 27 V, 1 Mat.-Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O.
  • 1958 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, PI: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 27 V, 1 Mat.-/Spät- vorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, O.
  • 1959 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, PI: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 27 V, 1 Mat.-/Spät- vorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 55, Th, O.
  • 1960 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, Pl: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 27 V, 1 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann X, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsnyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, O, Höranlage
  • 1961 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, PI: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-/Spät- vorst, tön. Dia-N, Sc, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, O, Höranlage
  • 1962 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel: 31251/53, 32070, Inh: Menz & Jaeck GmbH, Gf: Heinrich Jaeck, PI: 1664, Best: Schröder & Henzelmann, Hochpolster, 7 Tg, 21 V, 1 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia-N, Sc, App: Ernemann X, Lichtquelle: Becklicht, Verst; Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Todd-AO, Th, O, Höranlage
  • 1971 Lichtburg, Kettwiger Str. 36, T: 231023, Inh: s. Astra (Filmtheaterbetriebe Mens & Jaeck GmbH) 1664 Plätze
  • 1993 Atelier in der Lichtburg, 81 Plätze, Filmpalette, 324 Plätze, Lichtburg, DO, 1660 Plätze, 45127 Essen, Kettwiger Str. 36, Tel. 0201/231023, Inh: Menz & Jaeck - Lichtburg GmbH, 45127 Essen, Kettwiger Str. 36
  • 1995 Lichtburg, Atelier, 81 Pl. Burg, DO, 1332 Pl. 45127 Essen, Kettwiger Str. 36 Tel.: 0201/231023 Inh.: Lichtburg Menz & Jaeck GmbH, 40210 Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 96