Ettlingen Capitol

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ettlingen Capitol 2.jpg

Geschichte

  • 1951: Die aufstrebende Stadt Ettlingen, nahe der früheren badischen Hauptstadt Karlsruhe gelegen, hat ein zweites repräsentatives 600-Platz-Theater erhalten. Mit viel Initiative und Umsicht wurde das Capitol vom Inhaber der bereits bestehenden Uli-Lichtspiele in Ettlingen, Otto Zoller, in verhältnismäßig kurzer Zeit mit zweckmäßigen und sparsamen Bauelementen erstellt. Herr Zoller konnte hier seine langjährigen Erfahrungen als Theaterleiter und Schaumann verwirklichen. So kam in Zusammenarbeit mit Architekt Dipl.-Ing. H o g und den Spezialisten der Film-Ton Stuttgart, ein Bau zustande, der in bezug auf Einrichtung und Ausstattung als vorbildlich angesprochen werden kann. Die Anordnung der geräumigen Vorhalle, der Kassenschalter, geschmackvoller Ausstellungs-Vitrinen, der Garderobe und Toiletten, der zweckmäßige Einbau einer Wohnung, lassen erkennen, daß hier wirkliche Fachleute am Werk waren. Die Ausstattung des Zuschauerraumes ist einfach und doch gediegen. Das imposante Bühnenportal mit beiderseitig angeordneten Blumen- und Flach-Reliefs, nach dem Entwurf der Ettlinger Künstlerin Offermann, fügt sich harmonisch in die Linienführung der Innenarchitektur, bei der die Rosettenbeleuchtung der Decke besonders wirksam in Erscheinung tritt, ein. Eine Kamphöner-Bestuhlung sorgt für eine bequeme Sitzmöglichkeit, Spezialplatten der Tronnex-Werke Ettlingen schaffen eine ideale Akustik. Zwei Bauer B 8-Maschinen, die von zwei ferngesteuerten SAF.-Gleichrichtern 75 Amp. gespeist werden, in Verbindung mit übersichtlichen Kontrolleinrichtungen, sowie der neuen Bedienungszentrale der Film-Ton überzeugten bei der Eröffnung mit der „Fledermaus", die zahlreich erschienenen Gäste und Fachleute von der Zuverlässigkeit der mustergültigen Installation und der hohen Qualität der Bild- und Tonwiedergabe. (aus: Die Filmwoche 24/1951)
  • In Ettlingen stellte Herr Zoller sein Capitol-Theater als erstes Karlsruher Kino auf Vierkanal-Magnetton-Wiedergabe mit Kopfüberblendung um. Das Theater war bisher zunächst nur für Lichtton eingerichtet. Zwei Bauer B 12-Projektoren sorgen für ein einwandfreies Bild. Die Techniker von Siemens-Klangfilm montierten drei Lautsprecher auf der Bühne und acht weitere Der neue Film 65/1956
  • Schließungen 1971: Capitol-Lichtspiele Ettlingen Inh.: Otto Zoller aus: Das Filmtheater 1971
  • In dem Kino befindet sich heute ein Drogeriemarkt. Es liegt direkt neben dem Union-Theater, obwohl die Adresse abweicht.
Ettlingen Capitol 1.jpg

Kinodaten

  • 1950
  • 1952 Capitol-Filmtheater Schillerstr. an der Schillerbrücke, Tel. Hausanschluß 435 über 119, Vers. -Bhf. Ettlingen-West, I. u. Gf. Otto Zoller, Ettlingen, Rheinstr. 4. Pl. 600, 7 Tg. 10—12 V. tön. Dia, App. 2 Bauer B 8, Vst. Eurodyn-Gestellverstärker, Klangfilm, Str. W. 220 Volt, 50 Amp. Bühne 7x3, 5x6, Th. ja
  • 1953 Capitol-Filmtheater Schillerstr., Tel. 3 74 35, Bhf. EttlingenWest, I. u. Gf. Otto Zoller, Ettlingen, Rheinstr. 4 (Büro) Pl. 600, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App. 2 Bauer B 8, Vst. Eurodyn-Gestellverstärker, Klangfilm, Str. W. 220/380 Volt, 60 Amp., Bühne 4x7, Th. Ja
  • 1955 Capitol-Filmtheater Schillerstr., Tel. 3 74 35, Bhf. Ettlingen- West, I. u. Gf. Otto Zoller, Ettlingen, Rheinstr. 4 (Büro) Pl. 600, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App. 2 Bauer B 2, Vst. Eurodyn-Gestellverstärker, Klangfilm, Str. W. 220/380 Volt, 60 Amp., Bühne 4x7, Th.
  • 1956 Capitol-Filmtheater Schillerstr. 1, Tel: 37 435, Postanschr: Rheinstr. 4, Vers.-Bf: -West, I: Otto Zoller, Priv.-Anschr: Rheinstr. 4, Vereinigte Film- theater PI: 602, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flach- polster, 7 Tg., 12-15 V., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Str-, W. 220/ 380, 50 Volt, 60 Amp., Bild- u. Tonsyst: Normal, Breitwand, CinemaScope, Licht- ton, Bildw.-Abm: 4x10, Gr.-Verh: 1:1,85, Bühne: 4x7
  • 1957 Capitol-Filmtheater Schillerstr. 1, Tel: 37435, Postanschr: Rheinstr. 4, Vereinigte Filmtheater, Vers.- Bf: -West, I: Otto Zoller PI: 600, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 12-15 V., 2 Spätvorst., 1 Mat.-Vorst. (vierwöchig), tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.- Verh: 1:2,55, Th., O.
  • 1958-1959 •Capitol-Filmtheater Schillerstr. 1, Tel: 2435, Postanschr: Rheinstr. 4, Vereinigte Filmtheater, Vers.-Bf: -West, I: Otto Zoller Pl: 602, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg., 12 V., 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm-Eurodyn-Magnettonanlage, Lautspr: 3 Eurodyn u. 6 Effekt-Lautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1960 Capitol-Filmtheater Schillerstr. 1, Tel: 2435, Postanschr: Rheinstr. 4, Vereinigte Filmtheater, Vers.-Bf: -West, I: Otto Zoller PI: 602, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 12 V, 2 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Becklicht 60 Amp, Verst: Klangfilm-Eurodyn- Magnettonanlage, Lautspr: 3 Eurodyn u. 6 Efekt-Lautspr, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, G.-Verh: 1:2,55, Höranlage
  • 1961-1962 Capitol-Filmtheater Schillerstr. 1, Tel: 2435, Postanschr: Rheinstr. 4, Vereinigte Filmtheater oHG, Vers.- Bf: -West, I. Otto Zoller PI: 602, Best: Kamphöner, Hoch- u. Flachpolster, 7 Tg, 12 V, 2 Spätvorst, tön. Dia-N, Br, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Becklicht 60 Amp, Verst: Klangfilm-Eurodyn-Magnettonanlage, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, G.-Verh: 1:2,55, Höranlage