Fürth Carola-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Die Geschichte blieb wechselhaft bis zum Ersten Weltkrieg. In der Königstraße gab es das „Germania“ und das „Carola-Theater“, in der Nürnberger Straße das „Royal“: doch wegen geringer Resonanz oder Eigentümer-Streitigkeiten entwickelte sich daraus nie ein verlässliches Angebot. Noch glichen die Kinos ohnehin mehr Ladengeschäften und hatten nicht den Hauch von Glamour, der sie später auszeichnen sollte. [1]
  • Von 1910-1912 bestanden die Carola-Lichtspiele in der Königstraße 79. (Gerd Walther 1986, Die Fürther und ihre Kinos aus "Fürther Heimatblätter N.F. S 1-42")