Fischbachau Filmtheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

1951: Neues Filmtheater in Fischbachau, 329 Plätze, Besitzer: E. und I. Kainz. Kinctechnische Einrichtung durch Ufa-Handel Frankfurt, Bestuhlung von Firma Kadeder, Minchen. (aus: Die Filmwoche 43/1951)

Kinodaten

  • 1952-1956 Filmtheater Fischbachau Haus 13V4, Tel. 824, I.: L. u. A. Kainz Pl. 333, 6-7 Tg., 6-8 V., App. Ernemann IV, Verst. Klangfilm, Dia, Str. D. 220/380 Volt, Bühne 6x7, 5, Th., O.
  • 1957-1960 Filmtheater Fischbachau Haus 13V4, Tel: 824, I: Ludwig Kainz Pl: 334, Best: Kamphöner, ungepolstert, 7 Tg, 8-9 V, Dia, App: Ernemann IV, Verst: Dominar, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th., O.
  • 19611962 Filmtheater Fischbachau Haus 13'/4, Tel: 717, I: Ludwig Kainz PI: 334, Best: Kamphöner, ungepolstert, 7 Tg., 8-9 V., FKV: 1 x monatl,, Dia-N, App: Ernemann IV, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Dominar, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th., O.
  • 1991-1992 Filmtheater, 264 Plätze, Fischbachau, Birkensteinstr. 36, Tel. 08028/717, Inh. Kainz, Ludwig, Nr. 13, 8165 Fischbachau, Tel. 08028/717