Fischen im Allgäu Kur-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einziger Eintrag in den Adressbüchern 1959.

Geschichte

Architekt Kurt Troche, Würzburg, baute in Fischen/AlLg. das Apollo-Theater, das über 540 Plätze verfügt, Während die Innenausstattung in Händen der Firma; Walter Dombkowski, Karlsruhe, lag und die Bestuhlung von der Firma Schröde r & Henzelmann geliefert wurde, beauftragte der Bauherr Siemens Klangfilm München mit der Projektierung uind Lieferung der kinotechnischen Anlagen. Sie bestehen aus zwei Bauer-B-ll-Projektoren mit Klangfilm-Europa-Lichttongeräten für Breitbild-und, CinemaScope- Lichtton, sowie einem Klangfilm-P-Verstärkergestell und einer Duophon-Lautsprecherkombination. Zusätzlich wurde noch ein Tauchspulmikrofon D 12 mit Stativ und zwei Schallzeilen 6 S Ela 3741a eingebaut. Der neue Film 9/1959

Kinodaten

  • 1960 Kur-Theater Benzerweg 5, Tel: 442, Vers.-Bf: Fischen/ Allg, I: Elisabeth Troche Pl: 490, Best: Schröder & Henzelmann, Federpolster V, 7 Tg, H V, 1 Spätvorst, App: Bauer, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35