Frankfurt (Oder) Bellevue-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • 1.7.1945 Im Konzerthaus Bellevue, Buschmühlenweg, führt das Städtische Orchester unter dem Dirigenten Willy Post und Elisabeth Bredow (Sopran) eine „Heitere Musik“ durch. Das neu eröffnete Haus unter Leitung der zum 1.7. angestellten Helene Hannemann (später Papke) dient jetzt als Kino-Theater, hier werden –neben zahlreichen Konzertveranstaltungen – besonders sowjetische Filme gezeigt. [1]
  • 29.4.1960 Die Stadthalle (Bellevue) wird nach erfolgter Renovierung und Modernisierung an die HO übergeben. [2]
  • 17.4.1997 Der Dachstuhl der Easy-Disco brennt aus, danach bleibt das Gebäude der alten Stadthalle im Buschmühlenweg als Ruine stehen. [3]

Bilder

12599513.jpg
Stadthalle (Frankfurt Oder), © charlie3t, panoramio.com

Kinodaten

  • 1949/1950 Bellevue-Lichtspiele, Buschmühlenweg 14, 800 Plätze