Frankfurt (Oder) Lichtspiele Wilhelmslust

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Neben Tanz- bzw. Ballsaal bestanden in der Leipziger Straße 39 in Frankfurt (Oder) bereits vor 1919 eine Kegelbahn und ein Lichtspieltheater, von welchem bei Umbauten vor wenigen Jahren noch Eintrittskarten gefunden wurden. Das angrenzende Wohnhaus, unser heutiges Caritashaus, beherbergte Mietwohnungen und eine Bäckerei.

Kinodaten

  • 1918 Lichtspiele Wilhelmslust, Leipzigerstr. 39, F: 446, 311 Plätze, Inh: Otto Müller
  • 1920 Lichtspiele Wilhelmslust, Leipzigerstr. 39, F: 446 (Sp. täglich) 311 Plätze, Inh: Kaufhold
  • 1921 Lichtspiele Wilhelmslust, Leipziger Straße 39 (täglich) 311 Plätze, Inh: Kaufhold
  • 1924 Friedrichshöhe Lichtspiele, Inh: Frau Hedwig Thiecke

Bilder

Kino.jpg

Eintrittskarten ca. 1919 Text und Foto: Caritas Verband für das Erzbistum Berlin