Frankfurt Bieberbau-Lichtspieltheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto wohl 30er Jahre

Geschichte

  • Ab 1908 wurde der Saalbau in der Biebergasse 8 von dem "Intimen Theater Trocadero" als Kleinkunstbühne genutzt.
  • Bereits 1915 hier erste kinematographische Vorstellungen
  • Am 5. Dezember 1924 konnte der "Bieberbau" in einem Saal für 400 Personen seine erste Vorstellung geben. Architekten Stich & Levy
  • 1926 Umbau nach Plänen des Darmstädter Architekten Prof. Margold: Einbau von seitlichen Galerien mit einem Mittelbalkon, die über zwei Treppen aus dem Foyer erreichbar waren, Anhebung der Leinwand, Schaffung weiterer Ausgänge und Erhöhung der Sitzplätze auf 800
  • Wiedereröffnung am 19. Dezember 1947
  • Schließung und Abriss 1965

Quelle: Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main


  • Von Siegfried Lubliner war in diesen Tagen zu erfahren., daß der nahe der Hauptwache gelegene „Bieberbau" im Frühjahr abgerissen wird, um eventuell an gleicher Stelle — in die erste Etage eines Neubaus verliegt und durch eine Passage zu erreichen — wiederzuerstehen. Der neue Film 8/1959
  • Wie der Leiter des „studio Bambi", Helmut Wollenberg, mitteilte, hat sich die Hessen-Film entschlossen, ihrem Filmkunsttheater
  • Die Bieberbau-Lichtspiele in Frankfurt schließen demnächst ihr Pforten. Seit Jahren projektiert, wird das Haus abgerissen und an seiher Stelle ein großer Geschäftsbau errichtet. Das Theater gehört zu den frühesten Kinos der Mainstadt. Es wurde im zweiten Weltkrieg völlig zerstört, durch die neu gegründete »Lichtspiel-Theater GmbH Bieberbau« (S. Lubliner, Dr. H. Froechte und H. Ulbrich) wieder aufgebaut und Anfang Dezember 1947 mit dem Albers-Film »... und über uns der Himmel« wieder eröffnet.Film-Echo 5/1965

Kinodaten

  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 °B. B. Bieber-Bau-Lichtspiele, Biebergasse. Inh: Bieberbau G. m. b. H., Etwa 750 PI.
  • 1928 Bieber-Bau-Lichtsp., Biebergasse 8, F: Hansa 9082, Gr; 1924, täglich, S, H 600 Gf: B. Loewenstein, J. Weinreb und Hch. Weiß
  • 1929 Bieber-Bau-Lichtsp., Biebergasse 8, F: Hansa 9082, Gr: 1924, täglich. S, H 600 I: Bieber-Bau-Lichtspiele G. m. b. H.
  • 1930 Bieber-Bau-Lichtsp.. Biebergasse 8, F: Hansa 9082, Gr: 1924, täglich, H, S 650 I: Bieber-Bau-Lichtspiele G. m. b. H.
  • 1931 Bieber-Bau-Lichtspiele, Biebergasse Nr. 8, F: Hansa 9082, Gr: 1924, täglich, H, S, Kinoton 650 I: Bieber-Bau-Lichtspiele G. m. b. H.
  • 1932 Bieber-Bau-Lichtspiele, Biebergasse Nr. 8, F: 29082, Gr: 1924, täglich, H, R, S, T-F: Kinoton 650 I: Bieber-Bau-Lichtspiele G. m. b. H.
  • 1933 Bieber-Bau-Lichtspiele, Biebergasse Nr. 8, F: 29082, Gr: 1924, täglich, H, R, S, T-F: Kinoton 606 I: Bieber-Bau-Lichtspiele G. m. b. H., ebenda Gf: B. Löwenstein, Jahnstr. 33
  • 1934 Bieber-Bau-Lichtspiele, Biebergasse Nr. 8, F: 29082, Gr: 1924, täglich, H, R, T-F: Kinoton 700 I: Babelotzky u. Kolb, ebenda
  • 1935
  • 1937
  • 1938
  • 1939
  • 1940
  • 1941
  • 1949 Bieberbau Biebergasse 8, Tel. 52 717. Inh.: Siegfrd. Lubliner, Heribert Fröchte. Gschf.: Hans Ulbrich. Mit Dia 7 Tage Pl. 660
  • 1950
  • 1952
  • 1953
  • 1955
  • 1956
  • 1956N
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962
  • 1971