Frankfurt Casino-Lichtspiele Höchst

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Nicht erhalten, Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses. Street View

Geschichte

  • Stadtteil: Höchst
  • Andere Namen: Kasino-Lichtspiele
  • Strasse: Josef-Blesser-Str. 6, Kasinostr. 6
  • Bestand: um 1921-1967
  • Plätze: 600 (1922), 560 (1931), 630 (1940), 613 (1967)
  • Inhaber: Ludwig Scheer (1921-1931), Kurt Scheer (1933-1942), Walter A. Hammer (1945-1949), Ludwig Scheer & Co. KG (1950-1962), A. Rohr (1967)

Ludwig Scheers "Casino-Lichtspiele" existierten bereits im Jahr 1921. Hier führte der Rhein/Mainische Bund für Volksbildung Anfang der zwanziger Jahre großangelegte Schülervorstellungen durch. Am 18. November 1921 sahen beispielsweise 1.528 Kinder den Lehrfilm KAPITÄN CLAUS NIELSENS MEERESFAHRTE. (Institut für Stadtgeschichte, Frankfurt, Vorortakte Höchst a.M, AZ 872) Eine Liste des Landrates des Kreises Höchst aus dem Jahr 1922 wies Ludwig Scheer als Grundstücks- und Lichtspieltheater-Besitzer in der Kasinostraße 6 aus. Vermerkt sind weiterhin die Anzahl von 600 Sitzplätzen, die bestehenden Filmverträge mit Thekla, dem Süddeutschen Filmhaus, der Bayrischen Filmgesellschaft, Wilhelm Feind, Buchmann und Hansa, alle ansässig in Frankfurt, und die in dieser Zeit interessant erscheinende Notiz "Ausländisches Kapital ist aber kaum beteiligt." (Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 405, Nr. 5528) Nach dem Krieg eröffneten die "Casino-Lichtspiele" unter dem Pächter Walter A. Hammer bereits vor dem 1. August 1945. (Frankfurter Rundschau, 1. August 1945) Wieder in Scheer'schem Besitz, erfuhr das Filmtheater 1953 eine Renovierung, die die "Frankfurter Rundschau" so kommentierte: "Harmonisch kontrastierend ziehen sich an den Wänden, die in halber Höhe zur Verbesserung der Akustik von einem Polster umgeben sind, die Farben Grün und Gelb, wirkungsvoll unterbrochen von Pilastern aus weißem Stuck. Auch die Beleuchtung wurde erneuert und durch geschmackvolle Wandleuchten ersetzt. Da in Zukunft auch dreidimensionale Filme gespielt werden, wurde der Vorführraum ebenfalls erweitert, um die dazu notwendigen Apparaturen aufnehmen zu können. Zur Wiedereröffnung haben die Casino-Lichtspiele das deutsche Film-Lustspiel MAN NENNT ES LIEBE ins Programm genommen." (4. August 1953) Ludwig Scheer besaß in der Nachkriegszeit eine Kommanditgesellschaft mit Sitz in Würzburg, die sowohl dort als auch in Regensburg und Frankfurt-Höchst Kinos besaß. 1951 ließ sich eine Filiale in Höchst nieder. Im August 1967 wurde das Gebäude abgerissen. Quelle: Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main

  • Wie wir erfahren, eröffnet hier der bekannte Theaterbesitzer Herr Scheer, unter der Bezeichnung Kasino-Lichtspiele, ein neues, modernes, ca. 600 Personen fassendes Lichtspieltheater. aus: Der Kinomatograph 741/1921
  • Die Leitung des Casino in Höchst (s. DnF Nr. 7) legt Wert auf die Feststellung, daß sich dieses Haus im Besitz der Ludwig Scheer & Co. KG. befindet. Der neue Film 11/1957

Kinodaten

  • 1921 Casino-Lichtspiele, Kasinostr. 6 (tägl.) 600 I: Ludw. Scheer, Kasinostraße 6.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Casino-Lichtspiele, Casinostr. 6. Inh: Kommerzienrat Ludwig Scheer. Sptg: Täglich. Pr: Dienstag und Freitag. 560 Pl.
  • 1928 Casino-Lichtspiele, Casinostraße 6. F: 3241, Gr: 1921, täglich, R 576 I: Kommerzienrat Ludwig Scheer, München
  • 1929 Casino-Lichtspiele Frankfurt a. M.-Höchst, Casinostraße 6, F: 3241, Gr: 1921, täglich, R 576 11 Kommerzienrath Ludwig Scheer, München, Föhringer Allee 1. F: 41962 Gf: Curt Scheer
  • 1930 Casino-Lichtspiele Frankfurt a. M. | Höchst, Casinostr. 6, F: 3241, Gr: 1921, täglich, R 576 I: Kommerzienrat Ludwig Scheer, München, Föhringer Allee 1, F: 41962 Gf: Curt Scheer
  • 1931 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.- Höchst. Casinostraße 6, F: 3241, Gr: 1921, täglich, R 576 I: Kommerzienrat Ludw. Scheer, München, Wiedenmeyerstraße 51, F: 28401 Gf: Curt Scheer
  • 1932 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Höchst Casinostraße 6, F: 13241, Gr: 1921, täglich, R, T-F: Tobis 576 I: Kommerzienrat Ludw. Scheer, München, Wiedenmeyerstraße 51, F: 28401 Gl: Curt Scheer
  • 1933 Casino-Lichtspiele. Frankfurt a. M.-Höchst, Casinostraße 6, F: -13241, Gr: 1921, täglich, R, T-F: Tobis 576 I: Kommerzienrat Ludw. Scheer, München, Wdedenmeyerstraße 51, F: 28401 Gf: Curt Scheer
  • 1934 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Höchst, Kasinostraße 6, F: 13 241, Gr: 1921. täglich, R, T-F: Tobis 580 I: Curt Scheer, ebenda
  • 1935
  • 1937 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Höchst, Josef-Bleser-Straße 6, F: 13241, Gr: 1921, täglich 600 I: Kurt Scheer, ebenda
  • 1938 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M. - Höchst, Josef-Bleser-Straße 6, F: 13241, Gr: 1921, täglich 600 I: Kurt Scheer, ebenda
  • 1939
  • 1940 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Höchst, Josef-Bleser - Straße 6, F: 13 241, Gr: 1921 630/ tgl. I: Kurt Scheer, ebenda
  • 1941 Casino-Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Höchst, Josef-BIeser-Straße 6, F: 13 241, Gr: 1921, B: 7,50X7,50 m 600/tgl. I: Kurt Scheer, ebenda
  • 1949 Casino-Lichtspiele Casinostraße 6, Tel. 13 241 Ffm.-Höchst. Pächter: Walter A. Hammer 7 Tage Pl. 600
  • 1950 Casino-Lichtspiele Höchst, Casinostr. 6, Tel. 1 32 41, 1.: Ludwig Scheer & Co., K.-G, Frankfurt-Höchst, Casinostr., Gf.: Kurt Scheer. Frankfurt-Höchst, Casinostr. 6/II. 600 Pl., 7 Tg., 4 V., Dia; App.: Bauer M 7, Vst.: Klangfilm.
  • 1952 Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6. Tel. 13 241, Bhf. Höchst, I. Ludwig Scheer & Co, KG, Frankfurt-Hödist, Casinostr, Gf. Kurt Scheer. Pl. 612, 7 Tg, 28 V, Dia, App. Bauer M 7, Vst. Rohde & Schwarz, Str. G. 90 Volt, 30 Amp.
  • 1953 °Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6, Tel. 1 32 41, Bhf. Höchst, I. Ludwig Scheer & Co. KG., Gf. Kurt Scheer, Ffm.-Höchst, Casinostr. 6 PI. 612, 7 Tg., 28 V., Dia, App. Bauer M 7, Vst. Rohde & Sdiwarz, Str. G. 90 Volt, 30 Amp.
  • 1955 °Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6, Tel. 1 32 41, Bhf. Höchst, I. Ludwig Scheer & Co. KG., Gf. Kurt Scheer, Ffm.-Höchst, Casinostr. 6 Pl. 612, 7 Tg., 28 V., Dia, App. Bauer M7, Vst. Rohde & Schwarz, Str. G. 90 Volt, 30 Amp.
  • 1956 Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6, Tel: 13241, Vers.-Bf: -Höchst, I: Ludwig Scheer & Co., KG., Gf: Kurt Scheer PI: 612, 7 Tg., 28 V., Dia, App: BauerM 7, Verst: Rohde & Schwarz, Str: G. 90 Volt, 30 8
  • 1957 °Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6, Tel: 13241, Vers.-Bf: -Höchst, I: Ludwig Scheer & Co., KG., Gf: Kurt Scheer PI: 612, 7 Tg., 28 V., Dia, App: Bauer M 7, Verst: Rohde & Schwarz
  • 1958 °Casino-Lichtspiele -Höchst, Casinostr. 6, Tel: 13241, Vers.-Bf: -Höchst, I: Ludwig Scheer & Co., KG., Gf: Kurt Scheer PI: 612, 7 Tg., 28 V„ Dia, App: Bauer M 7, Verst: Rhode & Schwarz
  • 1959 Casino-Lichtspiele-Höchst, Kasinostr. 6, Tel: 313241, I: L.Scheer & Co. KG. Pl: 613, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg., 28 V, 2-3 Mat.-Spätvorst., App: Askania AP XII, Verst: Rhode & Schwarz Uniphon II, Lautspr- Gloria-Komb., Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, Var, O.
  • 1960 Casino-Lichtspiele -Höchst, Kasinostr. 6, Tel: 313241, I: L. Scheer & Co. KG. PI: 613, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, App: Askania AP XII, Verst: Rhode & Schwarz Uniphon II, Lautspr: Gloria-Komb, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th, Var, O.
  • 1961 Casino-Lichtspiele -Höchst, Kasinostr. 6, Tel: 313241, I: L. Scheer & Co. KG. PI: 613, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, Dia-N, App: Askania AP XII, Verst: Rhode & Schwarz Uniphon II, Lautspr: Gloria-Komb, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Var, O.
  • 1962 Casino-Lichtspiele -Höchst, Kasinostr. 6, Tel: 313241, I: L. Scheer & Co. KG. PI: 613, Best: Schröder & Henzelmann, Flach- u. Hochpolster, 7 Tg, 28 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, Dia-N, App: Askania AP XII, Verst: Rhode & Schwarz Uniphon II, Lautspr: Gloria-Komb, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Var, O.