Frankfurt Kaiser-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

verändert erhalten, passend zum Bahnhofsviertel wurde aus dem Kino ein Sex-Laden: Street View

Geschichte

  • Adam Henrich wanderte in jungen Jahren nach Amerika aus. Bei einem Deutschland-Besuch bekam er Kontakt zum Film. In Frankfurt kaufte er 1911 das Fantasie-Theater. Von 1920—1930 war er l. Vorsitzender des Landesverbandes der Filmtheater von Hessen und Hessen-Nassau. Heute gehören ihm mehrere Filmtheater in Gießen und Bad Homburg. [Der neue Film|Der neue Film 40/1957]]
  • Am 23. 12. 1955 eröffnete die frühere Besitzerin der Hansa-Lichtspiele, Frau Margot Bisswanger, in der Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofes die von Gerda von Düring erbauten, 315 Sitzplätze umfassenden Kaiser-Lichtspiele mit dem Universal-Technicolor-Farbfilm „Destry räumt auf". Über technische Einrichtung und Ausstattung des neuen Hauses berichteten wir im FE Nr. 71 v. 23. 11. 55. Film-Echo 4/1956
  • Nahe dem Frankfurter Hauptbahnhof entstanden auf der traditionsreichen Kaiserstraße in bester Verkehrslage ihn neuerbauten „Haus der Konfektion" die Kaiser-Lichtspiele, deren Besitzer Frau Margot Bisswanger und Sohn sind. Im Kriege sank hier das Astoria in Trümmer. Das neue Theater ist von der Straße her durch eine Passage erreichbar. Die Kasse befindet sich zur Bequemlichkeit des Publikums vom eigentlichen Theater getrennt in der Hausfront. Das 315 Plätze umfassende Kino wurde in seiner Inneneinrichtung von der Firma Schmalzgräber & Driesen gestaltet. Der Zuschauerraum weist eine graue Acella-Bespannung mit roten Schnüren davor auf. Die Decke wurde mit pastellgetönten Platten verschalt. Die Bestuhlung ist durchgehend hochgepolstert und wurde von der Firma Löffler gestellt. Im Vorführungsraum stehen Bauer XII-Projektoren. Eine Cinemascope-Einrichtung mit Lichtton und die technische Einrichtung für Breitwand-Vorführungen stehen zur Verfügung. Die Be- und Entlüftungsanlage lieferte die Firma Etna. Bei dem starken Publikumsverkehr auf Frankfurts Kaiserstraße wird sich das neue Haus sicher schnell die Gunst der Filmfreunde erringen. Der neue Film 5/1956

Kinodaten

  • 1911 Fantasie-Theater, Frankfurt a. M., Kaiserstrasse 54. Inh. Carl Theis.

Kinodaten

  • 1917 Frankfurter Lichtbühne, G. m. b. H., Kaiserstr. 54
  • 1918 Kaiser-Kino, Kaiserstr. 54 Fspr.: Hansa 5210 200 Plätze Johann Oberleitner, Taunusstr. 42; III
  • 1920 Kaiser-Kino, Kaiserstr. 54 (Sp. tägl.) 205 Plätze Johann Krebs, Offenbacherlandstr. 126
  • 1921 Kaiser-Kino, Kaiserstraße 54, F: Hansa 5210 (tägl.) 199 I: Jean Krebs, Offenbacher Landstraße 126.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstr. 54. FA: I Hansa 5210; privat: 519. TA: Astoria Lichtspiele. Inh: Gebr. Rosenhayn. Sptg: Täglich. Pr: Donnerstag. 261. PI.
  • 1928 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, F: Hansa 5210, täglich, R 260 I: Siegfried Lechies u. Otto Rosenheim
  • 1929 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, F: Hansa 5210, täglich, R 260 I: Siegfried Julius und Otto Rosenheim
  • 1930 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, F: Senkenberg Nr. 32610, täglich, R 260 I: Siegfried Julius und Otto Rosenheim
  • 1931 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, täglich, R 260 I: Ewald Berger
  • 1932 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, täglich, R 260 I: Ewald Berger
  • 1933 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, Gr: 1911, täglich, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Kinoton 270 I: Josef Meisenzahl, ebenda
  • 1934 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, Gr: 1911, täglich, R, Kap: Mech. Musik, T-F: Kinoton 270 I: Josef Meisenzahl, Mainlust 12, F: 33 364
  • 1935
  • 1937 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, Gr: 1911, täglich 270 I: Josef Meisenzahl. Schlageter-Anlage 6. F: 33894
  • 1938 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, Gr: 1911, täglich 270 I: Josef Meisenzahl. Schlageten Anlage 6. F. 33894
  • 1939
  • 1940 Astoria-Lichtspiele, Kaiserstraße 54, F: 33 364, Gr: 1911 317/tgl. I: Josef Meisenzahl, Schlägeter-Anlage 6, F: 33 894
  • 1941 Astoria-Lichtspiele, 17, Kaiserstraße 54, F: 33 364, Gr: 1911, V, S, B: 4X3 m 317 /tgl. I: Josef Meisenzahl, 17, Schlageter-Anlage 6, F: 33 894
  • 1956N Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 37840, Postanschr: Rheinstraße 8, Vers.-Bf: -Hbf., P: Frau Margot Bisswanger & Sohn, Priv.-Anschr: Rheinstraße 8 PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 44 V., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst.- Klangfilm, Str: W. 220/380 Volt, 2x75 Amp., Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope, Lichtton, Gr.-Ver: 1:1,85, Th.
  • 1957 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 37840, Vers.-Bf: -Hbf., P: Frau Margot Bisswanger & Sohn PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 44 V., 2 Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Eurodyn, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1958 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 337840, Vers.-Bf: -Hbf., P: Frau Margot Bisswanger & Sohn, Gf: Frau Margot Bisswanger & Sohn PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg., 41 V., 7 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Klangfilm, Lautspr: Kombination, Bild- u. Tonsyst; CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 337840, Vers.-Bf: -Hbf, P: Frau Margot Bisswanger & Sohn, Gf: Frau Margot Bisswanger & Sohn Pl: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 41 V, 7 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Verst: Eurodyn, Lautspr: Kombination, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 337840, Vers.-Bf: -Hbf, P: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar, Gf: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 41 V, 7 Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 12, Lichtquelle: Xenon-Lampen, Verst: Eurodyn, Lautspr: Kombination, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 337840, Vers.-Bf: -Hbf, P: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar, Gf: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 41 V, 7 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle :Xenon-Lampen, Verst: Eurodyn, Lautspr: Kombination, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, Tel: 337840, Vers.-Bf: -Hbf, P: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar, Gf: Frau Margot Bisswanger & Sohn Lothar PI: 315, Best: Löffler, Hochpolster, 7 Tg, 41 V, 7 Spätvorst, tön. Dia-N, App: Bauer B 12, Lichtquelle :Xenon-Lampen, Verst: Eurodyn, Lautspr: Kombination, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Kaiser-Lichtspiele Kaiserstr. 54, T: 237840 I: Margot Bisswanger & Sohn, 373 P., Post: Rheinstr. 8