Frankfurt Union-Lichtspiele Niederrad

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heutiger Zustand

Erhalt unklar, vermutlich befand sich der Saal in dem heute als Wohnaus genutzten Anbau. Street View

Geschichte

  • Eine handschriftliche Notiz aus dem Frankfurter Polizeipräsidium vom 18. Januar 1913 hielt fest: "August Dürrstein, Oberursel, hat das Kinematographentheater in Niederrad, Kelsterbacherstr. 22 ab 15. d.M. vom bisherigen Besitzer Fritz Mahr übernommen." (Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 407, Nr. 418) Möglicherweise bestanden die Niederräder "Union-Lichtspiele" schon vor Januar 1913. Emilie Hammer übernahm mit ihrem Mann, dem "Volksstimme"-Redakteur Gustav Hammer, Mitte der zwanziger Jahre das Kino und führte es, auch nach seinem Tod während des Zweiten Weltkrieges, weiter. Selbst an ihrem 85. Geburtstag im Dezember 1966 war sie noch beim "Union" aktiv. Ihr Sohn Walter Hammer arbeitete ebenfalls in der Filmbranche und war ab etwa 1960 Chef des Metro-Goldwyn-Mayer-Verleihs in Frankfurt. (Frankfurter Rundschau, 30. Dezember 1966) Quelle: Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main
  • Die Union-Lichtspiele im Vorort Niederrad der Stadt Frankfurt am Main konnten dieser Tage auf ihr 25jähr. Bestehen zurückblicken. Die Besitzerin Emilie Hammer, Stammutter einer großen Filmfamilie, konnte zu gleicher Zeit ihren 70. Geburtstag feiern. Frau Emilie sitzt noch immer hinter der Kasse ihres blitzsauberen Theaters, das, 1912 gegründet, 1927 von ihrem Gatten, Gustav Hammer, übernommen worden war.Das Union-Theater hatte seine größten Erfolge mit dem Stummfilm „Quo Vadis", zur Stummfilmzeit, „Die Drei von der Tankstelle", bis zur vorübergehenden Schließung nach dem Kriege, und als Jubiläumsprogramm den größten Erfolg der Nachkriegszeit mit Herzogs „Haus in Montevideo". Glück auf für weitere 25 und mehr Jahre und eine gute Schaumannsarbeit. Filmwoche 3/52
  • Die Frankfurter Kinotechnik-Firma Kinograph Karl Kersten Nachf. Carlheinz Mauß hat eine Reihe von Filmtheatern mit modernen technischen Anlagen ausgerüstet. Mit Bauer-Maschinen sowie Breitbild und CinemaScope-Anlagen wurden ausgerüstet: Modernes Theater Hanau, Roxy Marburg, Regina Frickhofen, Union Frankfurt/M.-Niederrad. Der neue Film 74/1955

Kinodaten

  • 1918 Lichtspieltheater Niederrad, Kelsterbacherstr. 22 220 Plätze Frau Emilie Lötz, Kelsterbacherstr. 35
  • 1920 Lichtspiel-Theater Niederrad, Kelsterbacherstr. 22 — Gegr. 1910 (Sp. Sonnabend, Sonntag) 250 Plätze Frau Emilie Lötz, Kelsterbacherstr. 35 — Fernspr.: Hansa 3687
  • 1921 Niederräder Lichtspiele, Kelsterbacher Straße 22 (3 Tage) 250 I: Emilie Lötz, Kelsterbacher Straße 35.
  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Germania-Lichtspiele, Frankfurt-Niederrad, Kelsterbacher Str. 22. FA: Hansa 856. Inh: H. A. von Groote. Sptg: Donnerstag bis Montag. Pr: Donnerstag. 300 Pl.
  • 1928 Union Lichtspiele, Kelsterbacher Straße 22, Gr: 1925, täglich 300 I: Gustav Hammer
  • 1929 Union Lichtspiele, Kelsterbacher Straße 22, Gr: 1925, täglich 350 I: E. Hammer,-Bornheimer Landwehr 67
  • 1930 Union Lichtspiele, Kelsterbacher Straße 22, F: Spessart 63273, Gr: 1925, täglich 350 I: G. Hammer, Bornheimer Landwehr 67
  • 1931 Union Lichtspiele, Kelsterbacher Straße 22, F: 65240, Gr: 1925, täglich 350 I: G. Hammer, Kelsterbacher Straße 1
  • 1932 Union Lichtspiele. Kelsterbacher Straße 22, F: 65240, Gr: 1925, täglich, R, T-F: Klangfilm 350 I: Frau G. Hammer, Kelsterbacher Straße 1
  • 1933 Union Lichtspiele, Kelsterbacher Siralk 22, F: 65240, Gr: 1925, täglich, R, T-F: Klangfilm 304 I: Frau G. Hammer, Kelsterbacher Straße 1
  • 1934 Union Lichtspiele, Frankfurt (Main)-Niederrad, Kelsterbacher Straße 22, F: 65 240, Gr: 1925, täglich, R, T-F: Klangfilm 304 I: Frau G. Hammer. Frankfurt (Main)-Niederrad, Kelsterbacher Straße 1
  • 1935
  • 1937 Union Lichtspiele, Frankfurt a. M-Niederrad, Kelsterbacher Str. 22, F: 65240, Gr: 1925, täglich 300 I: Frau Emilie Hammer, ebenda
  • 1938 Union Lichtspiele, Frankfurt a. M. - Niederrad, Kelsterbacher Str. 22, F: 65240, Gr: 1925, täglich 300 I: Frau Emilie Hammer, ebenda
  • 1939
  • 1940 Union Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Niederrad, Kelsterbacher Str. 22, F: 65240, Gr: 1925 300/tgl. I: Frau Emilie Hammer, ebenda
  • 1941 Union Lichtspiele, Frankfurt a. M.-Niederrad, Kelsterbacher Straße 22, F: 65 240, Gr: 1911 300/tgl. I: Frau Emilie Hammer, ebenda
  • 1949 Union-Lichtspiele Kelsterbacherstraße 22, Tel. 63 240. Inh.: Fr. Emilie Hammer Ww. 7 Tage Pl. 300
  • 1950
  • 1952
  • 1953
  • 1955
  • 1956
  • 1956N Union-Lichtspiele -Niederrad, Kelsterbacher Str. 22 - Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope, Lichtton - Erg: Breitwandart Ideal II
  • 1957
  • 1958
  • 1959
  • 1960
  • 1961
  • 1962