Freising Isaria Lerchenfeld

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht 2017

Zustand 2017

Das Gebäude ist mit dem großen Eingang und dem nach hinten gehenden Saal noch gut als Kino zu erkennen.

Geschichte

  • 1952: Eröffnung Isaria-Lichtspiele in Freising-Lerchenfeld, Inhaber: Herr und Frau Harlander, 300 Sitzplätze. Apparaturen neuester Art, Schallschluckdecke. (aus: Die Filmwoche 35/1952)
  • Am 1. März wurden in Freising, und zwar im Stadtteil Lerchenfeld, dessen Bevölkerung sich seit langem ein neuzeitliches Lichtspieltheater wünscht, die „Isaria-Lichtspiele" eröffnet. In ihm finden nahezu 300 Besucher Platz. Man gelangt durch ein geräumiges Foyer in den Zuschauerraum, der in dezenten Farben gehalten ist und eine stimmungsvolle Atmosphäre schafft. Die Wände sind gegen den aufsteigenden Boden hin mit Holz vertäfelt; in beinahe quadratischen Feldern sind gediegene Beleuchtungskörper angebracht. Eine Schallschluckdecke, die sich durch ein einfach gestaltetes Sims von den Wänden absetzt, schafft gute akustische Verhältnisse. Für eine einwandfreie Filmwiedergabe ist durch Apparaturen jüngster Bauzeit gesorgt. Der neue Film 24/1952

Kinodaten

  • 1952-1955 Isaria-Lichtspiele -Lerchenfeld, Erdinger Str. 47, Tel. 20 43, I. Karl Braun Pl. 300, 7 Tg., 10 V., tön. Dia, App. 2 FH 66
  • 1956 Isaria-Lichtspiele -Lerchenfeld, Erdinger Str. 47, Tel. 2043, Postanschr.: desgl., I.: Karl Braun Pl. 289, Best. Karl, Westendorf, Klappstühle, 7 Tg., 9-10 V., App. Frieseke &Hoepfner 66, tön. Dia, Str. W. 220 Volt, 28 Amp., Bild- u. Tonsyst.: Normal, Breitwand, Lichtton, Breitwandart: Ideal II, Bildw. -Abm. 7x2, 9
  • 1957 Isaria-Lichtspiele Lerchenfeld, Erdinger Str. 47, Tel: 2043, I: Karl Braun Pl: 289, Best: Karl, Westendorf, 7Tg., 9 V., App: Frieseke & Hoepfner 66, Verst: Telefunken, Lautspr: Telefunken, Bildsyst: Br., Breitwandart: Ideal II, Gr.-Verh: 1:1,85
  • 1958-1961 Isaria-Lichtspiele Lerchenfeld, Erdinger Str. 47, Tel: 2043, I: Karl Braun Pl: 289, Best: Karl, Westendorf, ungepalstert, 7 Tg, 9 V, Dia-N, App: Frieseke & Hoepfner 66, Verst: Telefunken, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85