Freudenstadt Central Kino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • In dem Schwarzwälder heilklimatischen Fremdenort Freudenstadt ist mit dem nach Jahren endlich verwirklichten Neubauprojekt der alteingesessenen Theaterbesitzerfamilie Pauli das dritte Filmtheater eröffnet worden. Im sehr modernen Centrai-Theater bei der Einmündung der Blaicherstraße in die Stuttgarter Straße — eine Schöpfung des einheimischen Architektur-Büros Haupt-Lieb — sind in 20, in genügendem Abstand aufgestellten Reihen 468 bequeme Plätze (Löffler-Gestühl) untergebracht. Es gibt lediglich 3 Preiskategorien und der teuerste Platz kostet nur 1.70 DM. Dabei ist der Vorführraum durch die, auch nach dem Tode ihres Gründers sorgfältig weiterarbeitende Zeiss Ikon-Fachhandlung R. Lederer, Stuttgart, mit dem neuen Projektor-Typ Ernemann VIII (CinemaScope-Magnetton vorgesehen) und die von einem gelben Acella-Vorhang verdeckte Bühne mit einer 10,50 m breiten Bildwand ausgestattet. Der Theatersaal wird an der Rückseite von einer neuartigen Modulator-Akustikwand des Obertaler Holzbauwerkes Schmelzle abgeschlossen. Auch bei der Programmauswahl bezieht man sich besonders auf neue, wertvolle Filme, wie dies bei der Eröffnung mit dem DLF-Film: „Die Barrings" offenbar wurde. Das Filmtheater 11-12/1955
  • Im Zentrum des neu aufgebauten Schwarzwald-Kurortes Freudenstadt (unmittelbar am Marktplatz) ersteht das zweite, moderne Filmtheater (400 Plätze), das voraussichtlich noch bis zum Jahresende von der in der Filmbranche seit 1918 tätigen Familie Christian (Karlsruhe, Durlach und Plochingen am Neckar) eröffnet wird. Das Richtfest des neben dem Hotel Post erstandenen Neubaues fand am 25. November statt. Der intime Charakter des Filmtheaters wird durch die gediegene Gestaltung des Stuttgarter Architekten Hans Krell zur besonderen Geltung kommen. Die komplette technische Einrichtung mit Cinemascope-Bildwand und neuestem Siemens-Klangfilmverstärker lieferte die Firma Eugen Bauer, Stuttgart-Untertürkheim. Hochpolster-Bestuhlung (Samtcord) von Kamphöner. Bielefeld Der neue Film 97/1954
  • Ein modernes, schönes 468-PLatz-Kino, das Zentral-Theater, eröffnete Herr Pauli (Kur-Theater-Lichtspiele) dieser Tage in Freudenstadt. . Architekten waren diie Herren Haupt und Lieb. Die teils hochgepolsterten Stühle in Silber mit gelbem Acella lieferte Firma Löffler, Zuffenhausen. Die Bühne erhielt einen gelben Acellavorhang. Das ganze Theater ist mit seinem Innenraum auf die Töne gelb-grau-bastfarben abgestimmt (Innenausstattung: Weber, Stuttgart). Technik: Lederer, Stuttgart (Zwei Ernemann VIII. Ton: Klangfilm-Lichtton. Breitwand. CinemaScope vorgesehen.) Der neue Film 96/1955
  • 1. 9.81 Eröffnung Central-Theater Kino 2, Freudenst. Inh.: Dr. Karlheinz Pauli 200 Plätze, Vollwochenspieler aus: Das Filmtheater 1/82
  • Am 13.08.2012 schloss das Kino für Umbauarbeiten, die Im Frühjahr 2013 abgeschlossen sein sollen. Für einen guten Zweck wurde die alte Kinobestuhlung gespendet.

Kinodaten

  • 1956 Central-Theater (im Bau) Blaicherstr., Tel. 2575, Postanschr.: Landhausstr. 14, I.: Karl Pauli, Ing.Pl. 486, Best. Löffler, 7 Tg., App. Ernemann VIII, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. D. 220/380 Volt, Bild- u. Tonsyst.: Breitwand, CinemaScope, Lichtton
  • 1956N Central-Theater Blaicherstraße - Änd: Pl. 468
  • 1957 Central-Theater Blaicherstr. 1, Tel: 2575, Postanschr: Land- hausstr. 14, I: Karl Pauli, Ing. Pl: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg., ca. 15 V., App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Eurodyn, Lautspr: Klangfilm
  • 1958 Central-Theater Blaicherstr.l, Tel: 2575, Postanschr: Landhausstr. 14, I: Karl Pauli, Ing. Pl: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 13-15 V, App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm
  • 1959 Central-Theater Blaicherstr.l, Tel: 2575, Postanschr: Landhausstr. 14, I: Karl Pauli, Ing. Pl: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Central-Theater Blaicherstr.l, Tel: 2575, Postanschr: Land- hausstr. 14, I: Karl Pauli, Ing. PI: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, App: Ernemann VIII, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Höranlage
  • 1961 Central-Theater Blaicherstr.1, Tel: 2575, Postanschr: Land- hausstr. 14, I: Karl Pauli, Ing. PI: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, FKV gelegentlich, Dia-N, App: Ernemann VIII, Lichtquelle: Beck- licht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u'. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1962 Central-Theater Blaicherstr.l, Tel: 2575, Postanschr: Land- hausstr. 14, I: Filmth.-Betr. Karl Pauli, Gf: Dr. Karl-Heinz Pauli PI: 468, Best: Löffler, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, FKV: Juni—Sept., Dia-N, App: Ernemann VIII, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u1. Tonsyst: Sc, 1 KL, Höranlage
  • 1971 Central-Theater Blaicherstr. 1, T: 3575 I: Frau Friedel Pauli, 360 P. Bev. Dr. Karl-Heinz Pauli Post: Landhausstr. 14

Weblinks