Friedrichroda Schauenburg-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Es gab in Friedrichroda ein Hotel "Schauenburgmühle" und auch ein "Hotel zur Schauenburg" in der Hauptstraße.

Kinodaten

  • 1927 Schauenburg-Lichtspiele, FA: 17, TA: Hohlfeld-Kino. Inh: Fedor Hohlfeld, Hauptstr. 32. Sptg: Täglich. Pr: Dienstag und Freitag. 280 Plätze
  • 1928 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, F: 17, Gr: 1925, täglich, 260 Plätze, Inh: F. Hohlfeld, Hauptstr. 32
  • 1929 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, 300 Plätze, Inh: F. Hohlfeld, ebenda
  • 1930 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, F: 17, Gr: 1925, täglich, Kap: 1 M, 260 Plätze, Inh: F. Hohlfeld, ebenda
  • 1931 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, Kap: 2 M, 250 Plätze, Inh: Gramberger, ebenda
  • 1932 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, T-F: Lichtton, 250 Plätze, Inh: Gramberger, ebenda
  • 1933 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, T-F: Klangfilm, 250 Plätze, Inh: Paul Liebrecht, ebenda
  • 1937 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, 250 Plätze, Inh: Paul Liebrecht, ebenda
  • 1938 Schauenburg-Lichtspiele, Hauptstraße 32, Gr: 1925, täglich, 250 Plätze, Inh: Paul Liebrecht, ebenda