Friedrichsdorf Lichtspieltheater Köppern

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrichsdorf Filmtheater 1.jpg
Friedrichsdorf Filmtheater 2.jpg

Geschichte

  • Im Jahr 1918 dann bringt ein Freund von Jakob Weidinger ein Filmvorführgerät und Filme mit, deren Titel leider nicht überliefert sind. Als Energielieferant diente der Dynamo eines Karussells des ortsansässigen Schaustellers. 1924 wurden dann seitens des preußischen Hochbauamtes in Bad Homburg Bauauflagen zur Errichtung eines ordnungsgemäßen Kino´s gemacht.
  • Kaum entsprachen die Räumlichkeiten den Vorschriften der Berliner Polizeiverordnung bezügl. der Sicherheit der Kinematographentheater vom 06.Mai 1912, verschärften die Behörden 1926 die Vorschriften, wodurch ein Neubau des Vorführraumes und Vorführerprüfungen erforderlich wurden.
  • Da ihr Mann Heinrich im Krieg ist erwirbt Marie Weidinger 1940 an der Ingenieurschule in Frankfurt die Berechtigung Filme vorzuführen, sodass während der gesamten Kriegsjahre durch Sie und Ihren Sohn Heinz der Kinobetrieb aufrechterhalten werden kann.
  • 1945 wird das Kino von den einrückenden Amerikanern sogleich beschlagnahmt. Die Vorführmaschinen werden demontiert und im Kurhaus Bad Nauheim , das als Offizierscasino dient, aufgebaut.
  • Weihnachten 1947 konnten die Maschinen dann wieder nach Köppern geholt werden und der Kinobetrieb wurde sofort mit amerikanischen Filmen in Originalversion wieder aufgenommen.
  • 1956 hatte man sich wieder soweit erholt, dass eine Modernisierung in Frage kommt. Der Saal wird renoviert, neue Sitze installiert und eine für damalige Verhältnisse sündhaft teuere 4 Kanal Magnettonanlage mit Röhrenverstärkertechnik installiert.
  • In den 1980'er Jahren werden frühzeitig die neuen Tonsysteme Dolby RS, und später Dolby Digital und DTS Ton umgebaut und es folgen wieder viele Renovierungen aus: Filmtheater Friedrichsdorf-Köppern

Kinodaten

  • 1924
  • 1925
  • 1926
  • 1927 Taunus-Lichtspiele.
  • 1928 Lichtspiele, Bahnhofstr. 70, F: Köppern 39, Gr: 1924, Sonntags 250 I: Heinrich Weidinger
  • 1929 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1925, nur im Winter, 1 Tag 150 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1930 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1924, 1 Tag 240 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1931 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1924, 1 Tag 240 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1932 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1924, 1 Tag 240 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1933 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1924, 1 Tag 240 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1934 Köpperner Lichtspiele (Saalkino), Bahnhofstraße 70, F: 39, Gr: 1924, 1 Tag 240 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1935
  • 1937 Lichtspiele Köppern i. T. (Saalkino), Adolf-Hitler-Allee 70, F: 39, Gr: 1924, 3 Tage 250 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1938 Lichtspiele Köppern i. T., Adolf-Hitler-Allee 70, F: 39, Gr: 1924, 3 Tage 254 I: Heinrich Weidinger, ebenda
  • 1939
  • 1949 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel. 39 Köppern. Inh. u. Gschf.: Heinr. Weidinger, Köppern, Bahnhofstr. 70, Tel. 39 Köppern. Mit Dia 3-4 Tage Pl. 334
  • 1950 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Köppern, Tel. 39, I: Heinrich Weidinger, Köppern, Bahnhofstr. 70. 334 Pl. 3—4 Tg., 2 V., Dia; App.: Bauer. Vst.: Klangfilm, Str.: W. 110 Volt.
  • 1952 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel. Köppern 39, I. u. Gf. Heinrich Weidinger, Köppern, Bahnhofstr. 70. PI. 327, 5 Tg., 5—6 V., tön. Dia., App. Bauer, Vst. Klangfilm, Str. D.-W. 3x110 Volt, Bühne 10x4,5x4,5, Th. ja.
  • 1953 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel. 39 Köppern, I. u. Gf. Heinrich Weidinger PI. 327, 7 Tg., 7—9 V., tön. Dia, App. Bauer, Vst. Klangfilm, Str. D.-W. 3x110 Volt, Licht- u. Kraftstrom 220/380 Volt, Bühne 10x4,5x4,5, Th. ja
  • 1955 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel. 39 Köppern, I. u. Gf. Heinrich Weidinger PL 327, 7 Tg., 7—9 V., tön. Dia, App. Bauer, Vst. Klangfilm, Licht- u. Kraftstrom 220/380 Volt, Bühne 10x4,5x4,5, Th.
  • 1956 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 39, Postanschr: desgl., I: Heinrich Weidinger PI: 327, Best: Kamphöner, Modell „Bielefeld", 5-7 Tg., 7-10 V., tön. Dia, App Bauer B 8, r. u. I., Verst: Klangfilm, Str D. 220/380 Volt, Tonsyst: Lichtton, Bühne 6x12x5, Th., O.
  • 1957 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 239, I: Heinrich Weidinger PI: 327, Best: Kamphöner, teilw. Hochpolster, 5-7 Tg., 10 V., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55
  • 1958 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 239, I: Heinrich Weidinger PI: 327, Best: Kamphöner, Flachpolster, 5-7 Tg., 7 V., 3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm. Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, CS 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55
  • 1959 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 239, I: Heinrich Weidinger Pl: 327, Best: Kamphöner, Flachpolster, 5-7 Tg, 7 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Bauer B 8, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, CS 4 KM, Gr.-Verh-, 1:2,35, 1:2,55
  • 1960
  • 1961 Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 239, I: Heinrich Weidinger PI: 291, Best: Kamphöner, Flachpolster, 5-7 Tg., 7 V., 3 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia- N, Br, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1 -.2,55
  • 1962 °Lichtspieltheater Bahnhofstr. 70, Tel: 239, I: Heinrich Weidinger PI: 291, Best: Kamphöner, Flachpolster, 5-7 Tg, 7 V, 3 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia- N, Br, App: Bauer B 8, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55