Friedrichshain Comenius-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Memeler Straße in Friedrichshain wurde 1950 in Marchlewskistraße umbenannt, die Hausnummer entspricht heute Nr. 76.

Das Kino befand sich an der Ecke Memeler Straße und Rüdersdorfer Straße gegenüber dem Comeniusplatz und wurde in den Comenius-Festsälen eingerichtet. Das Gebäude wurde vermutlich im Krieg zerstört und dann abgetragen. Das Grundstück ist nicht bebaut.

Kinoaten

  • 1931 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Straße 67, Gr: 1929, täglich, Kap: 6 M, 540 Plätze, Inh: Dir. Arthur Schaumburg
  • 1932 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Straße 67, Gr: 1929, täglich, T-F: Klangfilm, 540 Plätze, Inh: Erich Pollak
  • 1933 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Str. 67, F: E 7 Weichsel 1238, Gr: 1929, täglich, T-F: Klangfilm, 540 Plätze, Inh: Erich Cohn
  • 1934 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Str. 67, F: E 7 Weichsel 1238, Gr: 1929, täglich, T-F: Klangfilm, 500 Plätze, Inh: Atlantic Kino - Betriebsgesellschaft mbH
  • 1935 Comenius-Lichtspiele, Memeler Str. 600
  • 1937 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Str. 67, F: 571238, Gr: 1929, täglich, 536 Plätze, Inh: Kuno Deutschmann und Anna Scheuer
  • 1938 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Str. 67, F: 571238, Gr: 1929, täglich, 536 Plätze, Inh: Kuno Deutschmann und Anna Scheuer
  • 1939 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Straße 67, F: 571238, Gr: 1929, 536 Plätze, täglich, Inh: Kuno Deutschmann und Anna Scheuer
  • 1940 Comenius-Lichtspiele, Berlin 0 34, Memeler Straße 67, F: 571238, Gr: 1929, 536 Plätze, täglich, Inh: Kuno Deutsohmann und Anna Scheuer
  • 1941 Comenius-Lichtspiele, Berlin O 34, Memeler Straße 67, F: 571238, Gr: 1929, 420 Plätze, täglich, Inh: Kuno Deutschmann und Anna Scheuer