Friedrichshain Simplon-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Simplon-Lichtspiele befanden sich ab 1919 bis ca. 1934 in der Simplonstraße 29a Ecke Simon-Dach-Straße 34, was heute der Adresse Simplonstraße 2-4 entspräche. Dort befindet sich heute ein Spielplatz.

Kinodaten

  • 1920 Simplon-Lichtspiele, O 112, Simon-Dach-Str. 24, Gegr. 1919 (Sp. täglich) 350 Plätze, Inh: Hermann Wertke, Fasanenstr. 52
  • 1921 Simplon-Lichtspiele u. Cabaret, O 112, Simplonstr. 29a, F: Alex. 1286, Gr: 1919 (täglich) 400 Plätze, Inh: Georg Kusche & Sohn, Simplonstraße 29a I
  • 1924 „Simplon-Lichtspiele u. Cabaret", O 112, Simplonstr. 29a, F: Königstadt (6518), Inh: Oskar Paulsen, Pr: Dienstag u. Freitag, Sptg: Tgl. PI: 314
  • 1925 Simplon-Lichtspiele und Kabarett, O 112, Simplonstr. 29a, Inh: W. Dembo, Pr: Dienstag und Freitag, Sptg.: Tgl. Pl.: 390
  • 1927 Simplon-Lichtspiele und Cabaret, O 112, Simplonstr. 29a, Inh: W. Demho, Sptg: Täglich, Pr: Dienstag und Freitag, 390 PI. Bühne.
  • 1928 Simplon-Lichtspiele und Cabarett, Berlin O 112, Simplonstr. 29 a, Ecke Simon-Dach-Str., Gr: 1919, täglich, 344 Plätze, Inh: Simplon-Lichtspiele GmbH
  • 1929 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, 350 Plätze, Inh: Simplon-Lichtspiele GmbH
  • 1930 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, Kap: 2 M. 350 Plätze, Inh: Emil Eilermann, Max Förster, Hans Benda
  • 1931 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, Kap: 2 M, 350 Plätze, Inh: Simplon-Lichtspiele GmbH, Emil Eilermann, Max Förster, Hans Benda
  • 1932 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 315 Plätze, Inh: Rich. Petznick
  • 1933 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 315 Plätze, Inh: Rich. Petznick
  • 1934 Simplon-Lichtspiele, Berlin O 112, Simplonstraße 29 a, Gr: 1919, täglich, T-F: Klangfilm, 315 Plätze, Inh: Rich. Petznick