Günzburg Gunthia-Stadttheater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal 1952

Geschichte

1929 nahm ein weiteres Filmtheater den Betrieb im „stadTTheater“ (letzter Name, Nähe Kuhtor) auf. Das Bauwerk aus dem Jahr 1744 diente ursprünglich als österreichische Werbekaserne, später als städtisches Armenhaus und seit dem 16. Oktober 1816 als Bühne für die „Private Dilettanten-Theatergesellschaft“ und viele kurzzeitig hier gastierende Schauspieltruppen. Die Theatertradition endete jedoch während des Ersten Weltkriegs.

Im „stadTTheater“ konnte man noch Kinoatmosphäre der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts erleben. Eine tiefrote Wandbespannung, Messingleuchten, eine illuminierte Einrahmung der Leinwand und ein Vorhang, der sich nach mehreren Gongschlägen zum Hauptfilm öffnete. Und hier wurde auch am 31. März 1995 der 100. Geburtstag des Kinos mit einem double feature gefeiert. Die in Günzburg lebende Ufa-Schauspielerin Else Elster (+1998) sprach über ihre Zeit in Babelsberg, und dann lief der Revuefilm „Hallo Janine“ von 1939, in dem sie eine Hauptrolle spielte. Ein weiterer Else-Elster-Film ("Skandal um den Hahn", 1938) wurde beim "Tag des offenen Denkmals 2009" gezeigt, der unter dem Thema "Historische Orte des Genusses" stand. Die Zeit des doch sehr in die Jahre gekommenen "stadTTheaters" ging am 9. Dezember 2010 zu Ende. Eine Woche später eröffnete das BiiGZ, ein moderner Kinoneubau mit vier Sälen an der Augsburger Straße und setzt die Günzburger Kinotradition mit modernster Projektions- und Lautsprechertechnik fort. [1]

Weblinks

Kinodaten

  • 1931-1932 Stadttheater-Lichtspiele, Theaterplatz 1, Gr: 1912, 3 Tage, R, V, S, Kap: 2 M. 197 I: Josef Kirchmayr, Frauengäßchen 2
  • 1933 Stadttheater-Lichtspiele, Theaterplatz 1, Gr: 1912, 3 Tage, R. V, S, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 197 I: Jos. Kirchmayr, Frauengäßchen, Nr. 2
  • 1934 Stadttheater-Lichtspiele, Theaterplatz 1, Gr: 1912, 3 Tage, R, V, S, Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 197 I: Jos. Kirchmayr, Frauengäßchen Nr. 2
  • 1949 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel. 308 Gzbg. Inh.: Alfred Landauer, Dillingen a. D., Oertelstr. 6, Tel. 137 Dillingen. Mit Dia 7 Tage Pl. 300
  • 1950 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel. 308; P.: Alfred Landauer, Dillingen/Donau, örtelstr. 6. Gf.: Ferdinand Einbeck, Günzburg/Donau Theaterplatz 1. 315 Pl. 7 Tg., 1—2 V., Dia; App.: Bauer, Vst.: Klangfilm Eurodyn, Str.: G.r W. 220 Volt, 30 Amp.; Bühne 6x5x4. Th. ja.
  • 1952 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel. 308, I. u. Gf. A. Landauer/F. Einbeck, Günzburg, Theaterplatz 1. Pl. 315, 7 Tg., 7—10 V., tön. Dia., App. Friesecke u. Hoepfner, Vst. Klangfilm- Eurodyn, Str. G.-W. 220 Volt, 30 Amp., Bühne 6x5x4, Th. ja.
  • 1953-1955 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel. 308, I. u. Gf. Ferdinand Einbeck Pl. 390, 7 Tg., 12 V., tön. Dia, App. FH 66, Vst. Klangfilm-Eurodyn, Str. G.-W. 220 Volt, 45 Amp.
  • 1956 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel. 308, Postanschr.: desgl., I.: Ferdinand Einbeck Pl. 390, Best. Karl, Westendorf, Kinobestuhlung mit Rückenpolster, 7 Tg., 12 V., App. Frieseke & Hoepfner 66, Verst. Klangfilm, tön. Dia, Str. D.-W. 220/380Volt, 40-50 Amp., Bild- u. Tonsyst.: CinemaScope, Lichtton, Bildw.-Abm. 3x7, Bühne 4x8x1, 2
  • 1957-1959 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel: 308, I: Ferdinand Einbeck Pl; 390, Best: Karl, Westendorf, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 12 V., 3 Mat.-Spätvorst., tön. Dia, App: FH 66 R u. Linksmaschine, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel: 308, I: Therese Einbeck Pl: 390, Best: Karl, Westendorf, gepolstert, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 12 V, 3 Jugend- u. Nachtvorstellungen, tön Dia, App: FH 66 R u. Linksmaschine, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961-1962 Stadttheater-Lichtspiele Theaterplatz 1, Tel: 308, I: Therese Einbeck PI: 390, Best: Karl, Westendorf, gepolstert, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 12 V., 3 Jugend- u. Nachtvorstellungen, FKV: 1 x monatl., tön. Dia-N, Br, App: FH 66 R u. Linksmaschine, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Klangfilm, Lautspr: Klangfilm, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1991 Luxor-Stadttheater-Lichtspiele, 270 Plätze, Günzburg, Theaterplatz 1, Tel. 08221/4108, Inh. LuxorWerbung GmbH von Rohrscheidt, von-Gielsberg-Str. 8, 8870 Günzburg/Reisensburg, Tel. 08221/30339
  • 1992 Luxor-Stadttheater-Lichtspiele, DOSR, 220 Plätze, Günzburg, Theaterplatz 1, Tel. 08221/4108, Inh. Luxor Werbung GmbH von Rohrscheidt, Von-Gielsberg-Str. 8, 8870 Günzburg/Reisensburg, Tel. 08221/30339
  • 1993 Stadttheater-Lichtspiele, DOSR, 270 Plätze, 89312 Günzburg, Theaterplatz 1, Tel. 08221/4108, Inh: von Rohrscheidt, Cäcilia-FTB, 89312 Günzburg, Von Gielsberg Str. 8, Tel. 08221/30339
  • 1995 Luxor-Stadttheater-Lichtspiele, DO SR, 270 Pl. 89312 Günzburg, Theaterplatz 1 Tel.: 08221/4108 Inh.: Luxor Werbung GmbH C. von Rohrscheidt, 89312 Günzburg, Von Gielsberg Str. 8, Tel.: 08221/30339, Fax: 4541