Günzburg Luxor, Lichtspielhaus

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Ebenfalls 1929 wurde nach einem Entwurf des Nürnberger Architekten Wilhelm Rißmann in der Wörthstraße ein Gebäude errichtet, das von Anfang an als Kino konzipiert war und sogar einen kleinen Orchestergraben zur Stummfilmbegleitung hatte. Am 21. Dezember 1929 eröffnete das „Roseville-Theater“ mit 180 Parkett-, 52 Sperr- und 90 Balkonsitzplätzen und vier Logen den Betrieb. Der Name war für Günzburger Verhältnisse wohl etwas ungewöhnlich, denn bereits am 16. Mai 1930 las man im wöchentlichen Zeitungsinserat „Günzburger Lichtspielhaus“. Ein Umbau im Jahr 1980 veränderte das Innere durch das Einziehen einer Zwischendecke sehr stark, und das danach „Luxor-Orion“ genannte Haus erlebte die Jahrtausendwende nicht mehr. [1]


Die Kinoton GmbH., München, mit Filiale in Nürnberg hat als Vertrieb für Philips-Tonfilmtechnik in Bayern in den letzten Monaten folgende Theater auf Breitbild und Cinemascope umgestellt: Filmtheater Günzburg (Inh.: H. Huber) Der neue Film 70/1956

Weblinks

Kinodaten

  • 1931 Günzburger Lichtspielhaus, Wörthstraße 1, Gr: 1928, 3 Tage. Kap: 2 M 293 I: Max Huber, ebenda
  • 1932-1934 Günzburger Lichtspielhaus, Wörthstraße 1, Gr: 1928, 3 Tage. Kap: Mech. Musik, T-F: Klangfilm 293 I: Max Huber, ebenda
  • 1938 Günzburger Lichtspielhaus, Wörthstraße 1, Gr: 1929, 3—5 Tage 240 I: Max und Lina Huber, ebenda
  • 1940 Günzburger Lichtspielhaus, Wörthstraße 1, Gr: 1929 272/3—5 Tg. I: Max und Lina Huber, ebenda MitspieIstelle: Heil- und Pflegeanstalt. Günzburg
  • 1941 Günzburger Lichtspielhaus, Wörthstraße 1, Gr: 1929 275 / 3—5 Tg. I. Max und Lina Huber, ebenda
  • 1949 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel. 390 Günzbg. Mit Dia 7 Tage Pl. 353
  • 1950 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel. 390, I: Max u. Lina Huber, Günzburg a. D., Wörthstr. 1. 353 Pl. 7 Tg., 1, So. 3 V., Dia; App.: Bauer M 7, Vst.: Lorenz, Str.: G. 110 Volt, 20 Amp.
  • 1952 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel. 390, I. Max und Lina Huber, Günzburg, Wörthstr. 1. Pl. 353, 7 Tg., 7—9 V., Dia., App. Bauer M 7, Vst. Lorenz, Str. G. 110 Volt, 20 Amp.
  • 1953-[1955]] °Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel. 390, I. Max und Lina Huber Pl. 373, 7 Tg., 10—12 V., App. Philips FP 5, Vst. Philips, Str. G. 110/220 Volt, 15—30 Amp., Breitwand
  • 1956 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel. 390, Postanschr.: desgl., I.: Max Huber Pl. 375, Best. Karl, Westendorf, 7 Tg., 9-12V., App. Philips FP 5, tön. Dia, Str. W. 220/380 Volt, 20-30 Amp., Bildsyst.: Normal, Breitwand, Gr. Verh. 1: 1, 85
  • 1957-1958 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel: 390, I: Max u. Lina Huber. Pl: 380, Best: Franz Karl, Westendorf, Holz, 7 Tg., 11 V., tön. Dia, App: Philips FP 5, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959-1960 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel: 390, I: Max u. Lina Huber. Pl: 340, Best: Franz Karl, Westendorf, Polster, 7 Tg, 11 V, 1 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Philips FP 20S, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961-1962 Lichtspielhaus Wörthstr. 1, Tel: 390, I: Max u. Lina Huber. PI: 340, Best: Franz Karl, Westendorf, Polster, 7 Tg., 11 V., 1 Mat.-/Spätvorst., FKTg: Donnerstag, FKV: viertel jähr!., tön. Dia-N, Br, App: Philips FP 20 S, Lichtquelle: SPS, Verst: Philips, Lautspr: Philips, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1991-1992 Luxor-Orion-Lichtspiele, 158 Plätze, Günzburg, Wörthstr. 1, Tel. 08221/5839, Inh. Luxor Werbung GmbH von Rohrscheidt, Von-Gielsberg-Str. 8, 8870 Günzburg/Reisensburg, Tel. 08221/30339
  • 1993 Luxor-Orion-Lichtspiele, 89312 Günzburg, Wörthstr., Tel. 08221/4108, Inh: LuxorWerbung GmbH von Rohrscheidt, 89312 Günzburg, von Gielsberg Str. 8, Tel. 08221/30339
  • 1995 Luxor-Orion-Lichtspiele, DO, 155 Pl. 89312 Günzburg, Wörthstr. 1 Tel.: 08221/5839 Inh.: Luxor Werbung GmbH C. von Rohrscheidt, 89312 Günzburg, Von Gielsberg Str. 8, Tel.: 08221/30339, Fax: 4541