Gauting Filmcasino

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Im Gautinger Filmcasino am Hauptplatz wird künftig der große Vorhang des legendären Münchner Tivoli-Filmtheaters (hat zum Jahreswechsel aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen) aufgezogen. Fritz Preßmar verkaufte dem Gautinger Kinobetreiber Stephan Döpke den 4,86 Meter hohen und auf jeder Hälfte sieben Meter breiten, in Goldbrokat gehaltenen Leinwand-Vorhang. Neben kleineren Renovierungsmaßnahmen soll in diesem Jahr auch das Programm auf drei Vorstellungen am Tag aufgestockt werden. Den „massiven“ Besucherrückgang 2010 hat Döpke mittlerweile fast schon vergessen. Es bleibt dabei: „Das ist kein Kino für Avatar oder Actionfilme.“ Es ist, so der Kinobetreiber, ein „Familienkino“ mit Anspruch, Kunst und Qualität. 23.02.11 [1]

Am 26. September 2012 wurde das Kino geschlossen, übernommen hatte es der letzte Besitzer Stephan Döpke im Oktober 1999. Es verfügte über nur einen Saal mit 127 Sitzplätzen. Als Grund wurden immer wiederkehrende Wasserschäden genannt. Das Filmcasino bestand seit mindestens 1980.

Kinodaten

  • 1993 Filmcasino, DO, 118 Plätze, 82131 Gauting, Hauptplatz 4, Tel. 089/8502444, Inh: Futura Kinobetriebs GmbH, 80799 München, Rambergstr. 5
  • 1995 Filmcasino, DO, 118 Plätze, 82131 Gauting, Hauptplatz 4, Tel: 089/8502444, Inh: Futura Kinobetriebs GmbH, 80799 München, Rambergstr. 5

Weblinks