Gelnhausen Casino–Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Foto 1989

Am 3. Oktober 1924 wurde das Casino vom Betreiberpaar Georg und Rosa Schneevolgel eröffnet. Eröffnungsfilm war der Stummfilm Die schönste Frau, der mit einem Klavier begleitet wurde. Später kam die Begleitmusik vom Grammophon. Im Jahr 1928 wurde der erste Tonfilm in Gelnhausen gezeigt. 1937 lief mit Ramona der erste Farbfilm.

1940 übernahmen Berta und Arthur Schneevogel das Kino. 1951/52 wurde genau gegenüber die Palast Lichtspiele (Pali) gebaut und eröffnet. Ab 1957 leitete Berta Schneevogel alleine die beiden Kinos, nachdem ihr Mann verstarb. Einige Jahre später wurden die Kinos vom Sohn Hans-Peter Schneevogel übernommen. Er eröffnete auch am 16. August 1974 das Casino Kino wieder neu, welches zwischenzeitlich mal geschlossen wurde. Im Jahr 2011 wurden beide Kinos, das Pali und das Casino, digitalisiert.

Das Casino verfügt zur jetzigen Zeit 2019 über 220 Sitzplätze.

Kinodaten

  • 1932/1933 Kasino-Lichtspiele, Frankfurter Straße 3, Gr: 1919, 2 Tage, T-F: Ja 200 I: G. Schneevogl, Alte Leipziger Straße 16
  • 1937 Kasino-Lichtspiele, Große Frankfurter Straße 3, Gr: 1919, 3 Tage 200 I: G. Schneevogl, Vor dem Holztor
  • 1949 Kasino-Lichtspiele Pächter: Carl-Heinz Jaroczynski. 7 Tage Pl. 243
  • 1950 Kasino-Lichtspiele Tel. 205; I.: Carl Heinz Jaroczynski. Gelnhausen, Alte Leipzigerstr. 18. 7 Tg., 3 V.; App.: Bauer, Vst.: Eurodvn.
  • 1952 Kasino-LichtspieleI. Carl Heinz Jaroczynski, Alte Leipzigerstraße 18. Pl. 385, 7 Tg., 21—22 V., App. Bauer,Vst. Eurodyn.
  • 1953 Kasino-Lichtspiele Frankfurter Str., Tel. 205, I. Carl Heinz Jaroczynski, Alte Leipziger Str. 18 PI. 415, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App. Bauer, Vst. Eurodyn
  • 1955 Kasino-Lichtspiele Frankfurter Str., Tel. 205, I. Carl Heinz Jaroczynski, Altenhaßlauer Str. 17 Pl. 415, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App. Bauer, Vst. Eurodyn
  • 1956 Casino-Lichtspiele Frankfurter Str. 3, Tel: 2205, Postanschr: desgl., I: Carl-Heinz Jaroczynski, Priv.- Anschr: An der Burgmühle 5 PI: 415, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21 V., tön. Dia, App: Bauer B 8 A, Verst: Klangfilm, Str: D.-W., Bildsyst: Breit- wand, CinemaScope, Bildw.-Abm: 3,5x8

Weblinks

zum Kino