Gelsenkirchen Filmpalast Rotthausen

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Saal bei der Eröffnung

Geschichte

Der Rotthauser „Filmpalast” setzte Mitte der 50er Jahre Maßstäbe. Das Aus nach nur kurzer Zeit war ein Vorbote des Kinosterbens in Gelsenkirchen

Von Lars-Oliver Christoph

Nur vier Jahre währte die Kino-Ära im 1955 eröffneten „Filmpalast” an der Karl-Meyer-Straße 7. Und trotzdem ist das Rotthauser Lichtspielhaus ein ganz besonderes - war seine Schließung doch so etwas wie ein Vorbote des in den 60er Jahre einsetzenden Kinosterbens.

„Der Filmpalast war damals erst das zweite Breitwandkino in Gelsenkirchen”, erinnert sich Hans-Günter Sandner. Und das einzige Kino, in dem der heute 69-Jährige damals freien Eintritt genoss. Die kostenlosen Kinobesuche hatte er seiner damaligen Freundin und heutigen Frau zu verdanken: Hildegard Schniderjan, Tochter der Eigentümer des Rotthauser Gebäudekomplexes, in dem sich die Kinobetreiber Kaiser, Rex und Henke damals ansiedelten.

Eröffnet wurde es am 24. September 1955 mit der Vorführung von Franz Antels Eisrevuefilms „Symphonie in Gold”. Das Kino „erlebte eine großartige Premiere” hieß es in einem Zeitungsbericht. Und: „Die zahlreichen Besucher kamen aus dem Staunen nicht heraus”. 650 gepolsterte Plätze zählte der Saal damals ingesamt, davon 90 Logenplätze.

„Dort habe ich oft mit meiner heutigen Frau gesessen”, erzählt Hans-Günter Sandner. Noch glorreichere Zeiten habe der repräsentative Saal vor der Kinonutzung gesehen, sagt der Rotthauser. Und zwar, als er nach dem Umbau in 1950 für Veranstaltungen genutzt worden sei und eine „gesellschaftliche Mitte” im Stadtteil dargestellt habe. Viele Stars seien aufgetreten - z.B. Hazy Osterwald oder der später verunglückte bekannte USSänger Kenneth Spencer.

Nach diversen anderen Nutzungen u.a. als „Tanzpalette” und Sex-Shop („El Brasi”) wurde der Saal Mitte der 70er abgerissen.Wofrüher der „Filmpalast” stand, finden sich heute Filialen eines Lebensmittel- und eines Drogeriemarktes.

Bilder

2_04_kinorotthau_1_1.jpg
Foto:www.gelsenkirchener-geschichten.de

Kinodaten

  • 1957 Film-Palast -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 21116, I: Europa-Palast GmbH., Oberhausen, Europahaus, Gf: Bernhard Rex PI: 650, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg., 15-21 V, tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1958 Film-Palette -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 22503, Postanschr: Filmtheater-Betriebe Weyreuther, Karl-Meyer-Str. 24, I: Hans Weyreuther, Priv.-Anschr: Steeler Str. 30, Gf: Kischel PI: 500, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg., 20 V., 4 Mat.-/Spätvorst., tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1959 Film-Palette -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 22503, Postanschr: Filmtheater-Betriebe Weyreuther, Karl-Meyer-Str. 24, I: Hans Weyreuther, Priv.-Anschr: Steeler Str. 30 PI: 500, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg, 20 V, 4 Mat.-/Spätvorst, tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2, 35, Th.
  • 1960 Film-Palette -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 22503, Postanschr: Filmtheater-Betriebe Weyreuther, Karl-Meyer-Str. 24, I: Hans Weyreuther, Priv.-Anschr: Steeler Str. 30 Pl: 500, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg, 20 V, 4 Mat.-/Spätvorstr, tön. Dia, App: Ernemann IX, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35, Th.
  • 1961 Film-Palette -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 22503, Postanschr: Filmtheater-Betriebe Weyreuther, Karl-Meyer-Str. 24, I: Hans Weyreuther, Priv.-Anschr: Steeler Str. 30 PI: 500, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg, 20 V, 4 Mat.-/Spätvorst.r, tön. Dia, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Schwerhörigenanlage
  • 1962 Film-Palette -Rotthausen, Karl-Meyer-Str. 7, Tel: 22503 u. 21116, Postanschr: Filmtheater-Betriebe Weyreuther, Karl-Meyer-Str. 7, I: Hans Weyreuther, Priv.-Anschr: Steeler Str. 30, Tel: 25251 PI: 500, Best: Kamphöner, Polsterbestuhlung, 7 Tg, 20 V, 4 Mat.-/Spätvorstr, tön. Dia, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, Th, Schwerhörigenanlage