Gevelsberg Melodie-Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

  • Am 30. November eröffnen A. und L. Lomberg das neuerstandene Melodie-Theater in Gevelsberg. Das Theater umfaßt 500 Plätze. Die gepolsterte Bestuhlung lieferte die Firma Carl Stüssel . Neuartige Fischer-Kinoleuchten hängen an den mit hellblauem und hellgrauem Samt bzw. mit Plastik bespannten Wänden. Als Architekt zeichnete Dipl.-Ing. Rosemeyer verantwortlich. Die technische Einrichtung vervollständigen F & H 99-Projektoren, eine Schumann Ideal II-Leinwand und eine Lautsprecheranla
  • Die Inhaber des Roland-Theaters in Gevelsberg i. W., August und Lothar Lomberg , errichteten im Stadtteil Vogelsang ein modernes Lichtspielhaus, das Melodie-Theater. Es wird 512 Besuchern bequeme Sitzmöglichkeit bieten. Zum Einbau gelangen Frieseke & Hoepfner FH 99-Projektoren und eine Vierkanal-Magnetton-Anlage (System Telefunken). Im November soll das Melodie-Theater eröffnet werden. Der neue Film 78/1956
  • Im Stadtteil Vogelsang am der Hauptverkehrsstraße zwischen Wuppertal und Hagen eröffneten August und Lothar Löhberg das 6. Gevelsberger Filmtheater. Die Bauherren schufen damit nach Ihrem Rolandtheater ihr 2. Filmtheater in Gevelsberg. Die Bauleitung lag in den Händen des Architekten Dipl.-Ing. Gerhard Rosemeyer, Gevelsberg. In einer Bauzeit von nur 3 Monaten wurde das Melodie im Rahmen eines großen Neubaukomplexes errichtet. Die geräumige Vorhalle führt an der in Mosaik ausgeführten Kasse und an den beiderseits großen Reklamevitrinen mit Leuchtstoffröhren vorbei in das Foyer, wo wiederum hervorragende Werbemöglichkeiten durch farbige Wandtafeln mit gleichfarbigen Effektstrahlern geschaffen wurden. Die Bestuhlung (Loge Hochpolster) lieferte Carl Stüssel, Bösingfeld/Läppe. Der Innenraum des Theaters zeichnet sich besonders durch seine extravagante Gestaltung aus. Vor der mit blau-grauem Acella bespannten rechten Wand zieht sich die Akustikdecke an einem Rundbogen über die ganze Breite des Theaters bis fast auf den Fußboden der linken Seite. Diese Akustikdecke ist eine Spezialanfertigung der Fa. Otto Hoeppner, Gevelsberg. Die Bühne wirkt durch das sie begrenzende zarte Lichtband hinter einer schwarzen, asymmetrisch durchlöcherten Abdeckung als Blickfang des Hauses. Die gesamte Innenausstattung und Bünnenanlage lieferte August Stüssel, Herford. Besonders apart ist die Beleuchtung: Pendelleuchter über dem rechten Gang des Theaters und auf der linken Seite verteilt bis zur gebogenen Saaldecke hin, runde Wandleuchten (Fischer, Oettingen/Bayern). — Die Bild- und Ton-Anlage wurde von Lothar Lemberg, der selbst Fachmann für Kinotechnik ist, nach modernen Gesichtspunnkten ausgewählt. Die Leinwandgröße von 12x5 m hinter einem weinroten Samtvorhang und einem hellblauen Effektivorhang gestattet die Vorführung sämtlicher Bildformate. Kinotechnik Rudolf Höcher, Bielefeld, lieferte die gesamte technische Einrichtung: FH 99-Maschdnen mit 4-Kanal-Magnetton und eingebautem Dia gerät sowie eine Telefunken CINEVOX L Doppelverstärkeranlage. Die Temperierung des Theaters besorgt eine vollautomatische Klimaanlage mit Ölfeuerung, auf die die Hausherren — wie schon im Rolandtheater — wiederum besonderen Wert legten. Film-Echo 7/1957

Kinodaten

  • 1956N Melodie-Theater Hagener Str. 409, Tel: 4307, Postanschr: desgl., Vers.-Bf: -Berg.-Märk, I: August u. Lothar Lomberg, Priv.-Anschr: Hagener Straße 75 PI: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster 7 Tg., 20 V., tön. Dia, App: FH 99, Verst: Telefunken, Str: 220/380 Volt, 55-75 Amp. Bild- u. Tonsyst: Breitwand, CinemaScope Lichtton, Bildw.-Abm: 11,5x4,6, Bühne- 12,5x4x6, Th„ O.
  • 1957 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, Postanschr: Hagener Str. 42, über Roland-Theater, I: Filmtheaterbetriebe August u. Lothar Lomberg, Hagener Str. 75 PI- 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 15 V, 3-4 Mat./Spätvorst, tön. Dia, App: FH 99, Verst: Telefunken Cinevox L, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS1 KL u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th.
  • 1958 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, Postanschr: Postfach 4, I: Filmtheaterbetriebe Aug. u. Lothar Lomberg PI: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg., 17 V., 2-3 Mat.-/Spätvorst., App: FH 99, Verst: Telefunken Cinevox L, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55,Th„ Var.
  • 1959 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, 4307, I: Filmtheaterbetriebe Aug. u. Lothar Lomberg PI: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, App: FH 99, Verst: Telefunken Cinevox L, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, J KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2, 35, 1:2, 55, Th„ Var.
  • 1960 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, 4307, I: Filmtheaterbetriebe Aug. u. Lothar Lemberg Pl: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, App: FH 99, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Telefunken Cinevox t, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, 1 KM u. 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,35, 1:2,55, Th, Var.
  • 1961 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, 4307, I: Filmtheaterbetriebe Aug. u. Lothar Lomberg PI: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, Dia-Sc, App: FH 99, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Telefunken Cinevox L, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 1 KM, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, Var.
  • 1962 Melodie Hagener Str. 409, Tel: 4770, 4307, I: Filmtheaterbetriebe Aug. u. Lothar Lomberg PI: 500, Best: Stüssel, teilw. Hochpolster, 7 Tg, 15 V, 2-3 Mat.-/Spätvorst, Dia-N, Sc, App: FH 99, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Telefunken Cinevox L, Lautspr: Telefunken, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL, 1 KM, 4 KM, Gr.-Verh: 1:2,55, Th, Var.