Gießen Heli-Lichtspiele

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Das Foyer bei der Eröffnung (1958)
Das Foyer (2013)
Der Saal (2013)
Das Heli von Außen (2013)
  • 1958 Eröffnung als letzte 50er-jahre Kino in Gießen. Mit 375 Plätzen als Studio-Kino geplant, entwickelte sich das Heli schnell zum Ort des "anspruchsvollen Film". aus: Volker Kratzenberg
  • Vor kurzem konnte die bekannte Theaterbesitzerfamilie Adam Henrich mit dem Heli in Gießen ihr 7. Lichtspielhaus, erbaut von den Architekten Herbert E. Kuldschun und Helmut Noll, mit dem UFA-Film „Italienreise — Liebe inbegriffen" eröffnen. Das neue Haus — ein formschöner Zweckbau mit eigenwillig-moderner Innengestaltung — liegt an der Frankfurter Straße und faßt 375 Plätze. In dem geräumigen Foyer und dem klargegliederten Zuschauerraum, dessen Bestuhlung die Fa. Kamphöner lieferte, herrschen die Farben Rot, Blau und Gelb vor. Im Vorführraum stehen Ernemann IX - Projektoren, geeignet für alle Breitwandverfahren (maximale Bildwandgröße: 4,25 mal 10,5 Meter). Das Heli steht unter der bewährten Leitung von Direktor Otto Geyer und soll u. a. auch die Funktionen eines Filmkunsttheaters ausüben. Der neue Film 32/1958

Das Heli wurde am Sonntag den 08.12.2013 geschlossen. [1] Das Haus mit seinen einst 300 Plätzen steht nach wie vor leer, eine neue Nutzung ist offenbar nicht in Sicht. 01.2015

Kinodaten

  • 1957 Heli-Lichtspieltheater (im Bau) Frankfurter Straße, Bild- u. Tonsyst: CS
  • 1958 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, Inh: Adam Henrich KG, Gf: Dir. Otto Geyer, PI: 365, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg., 21-22, App: Ernemann IX, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1959 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, Inh: Adam Henrich KG, Gf: Dir. Otto Geyer, Pl: 365, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21-22, App: Ernemann IX, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1960 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, Inh: Adam Henrich KG, Gf: Dir. Otto Geyer, PI: 365, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21-22, App: Ernemann IX, Bild- u. Tonsyst: CS 1 KL, Gr.-Verh: 1:2,35
  • 1961 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, Inh: Adam Henrich KG, Gf: Dir. Otto Geyer, PI: 365, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21-22, Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Reinkohle, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1962 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, Inh: Adam Henrich KG, Gf: Dir. Otto Geyer, PI: 365, Best: Kamphöner, Hochpolster, 7 Tg, 21-22, Dia-N, App: Ernemann IX, Lichtquelle: Reinkohle, Bild- u. Tonsyst: Sc, 1 KL
  • 1971 Heli-Lichtspiele, Frankfurter Str. 34, T: 74511, I. u. Post: s. Gloria (Adam Henrich AG), 375 Plätze
  • 1995 Heli, DO SRD/DTS, 300 Pl. 35392 Giessen, Frankfurter Str. 34, Tel.: 0641/74511, Inh: Rolf Theile FTB KG, 64283 Darmstadt, Hölgesstr. 12

Weblinks