Goslar Odeon Theater

Aus Kinowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Postkarte 1910, Bahnhofshotel und Kaisersaal
Postkarte 1910, Kaisersaal

Wenige Wochen vor der Jahrhundertwende, am 27.11.1899, wurde das Stammhaus des jetzigen Odeon-Theaters als Röttgers Kaisersaal eingeweiht. Nach umfassenden Umbauten wurde am 1. Januar 1949 die Spielzeit im neuen Theater mit der „Lustigen Witwe“ eröffnet und die Ära als Lichtspielhaus begann. Strukturelle Veränderungen in der Goslarer Kinoszene führen 1986 zur Aufgabe des anfangs ertragsbringenden Filmbetriebes. aus: Geschichte des Odeon-Theater

  • 1955: In Goslar wurde das Odeon-Theater, Inhaber Ewald Beste K.G. (Konkursverwaltung), von der Kinotechnik Niedersachsen, Walter Lange, Hannover, auf Cinemascope umgestellt und mit Zeiss Ikon-Anamorphoten ausgestattet. (aus Die Filmwoche 40/1955)
  • In den 80er Jahren wurde das Kino wieder zum Theater umgebaut und es finden seitdem Theatervorstellungen statt. Anscheinend gab es 2009 Unstimmigkeiten (Abriss des Hauses), weshalb die Webseite http://www.rettet-odeon.de/ eingerichtet wurde. Inhalt: "Am Samstag, dem 13. Juni 2009, wurde es deutlich: Der Herr Oberbürgermeister Binnewies hat die Möglichkeit für einen Abriss des Odeon-Theaters offen gelegt. Es wurde ein Antrag auf Unwirtschaftlichkeit beim Denkmalschutz eingereicht und somit das Desinteresse der Politik an einem historischen und kulturellen Gebäude kenntlich gemacht."

Zum 01. August 2012 wurde das Odeon-Theater aufgrund von anstehenden Brandschutz- und Sanierungsmaßnahmen geschlossen. Im April 2013 wurde die Sanierung des Gebäudes durch die Stadt Goslar ausgeschrieben.

Kinodaten

  • 1921 Kaisersaal-Lichtspiele, Hildesheimer Str. 2, F: 35, 3 Tage, 227 Plätze, Inh: Rud. Gerboth
  • 1925 Kaisersaal-Lichtspiele, Hildesheimer Str. 2, F: 35, 2 Tage, 1300 Plätze, Inh: Rud. Gerboth
  • 1925 Nachtrag: (Änderung), Kaisersaal-Lichtspiele, Hildesheimer Str. 2, F: 38 (nicht 35), 600 (nicht 1300) Plätze.
  • 1927 Kaisersaal-Lichtspiele, Inh: R.Gerboth, Sptg: Mittwoch und Donnerstag, zeitweise auch Sonnabend und Sonntag. Pr: Mittwoch bzw. Sonnabend. 450 Plätze
  • 1928 Kaisersaal-Lichtspiele, Hildesheimer Straße 2, F: 38, Gr: 1912, 2-3 Tage, 800 Plätze, Inh: Rud. Gerboth
  • 1929 Kaisersaal-Lichtspiele (Saalkino), Hildesheimer Straße 2, F: 38, Gr: 1924, 2-3 Tage, 500 Plätze, Inh: Rud. Gerboth, ebenda
  • 1930 Kaisersaal-Lichtspiele (Saalkino), Hildesheimer Straße 2, F: 38, Gr: 1922, 2 Tage, 1309 Plätze, Inh: Rud. Gerboth, ebenda
  • 1931 Kaisersaal-Lichtspiele (Saalkino), Hildesheimer Straße 2, F: 3038, Gr: 1922, 2 Tage, Kap: 8 M, 1309 Plätze, Inh: Rud. Gerboth, ebenda
  • 1932-1949 kein Eintrag
  • 1950 Odeon-Theater, Hildesheimerstr. 1, Tel. 3038, Inh: Ewald Beste KG, Lizenz H. Nieme, Gf: Hans-Joachim Nieme, 1000 Pl. 7 Tg., 4 V., Dia; App.: Ernemann VII B, Vst.: Eurodyn II, Bühne 11x10x12, Th ja, O. ja
  • 1952 Odeon-Theater, Hildesheimerstr. 1, Tel. 3038, Inh. u. Gf: Ewald Beste KG, Pl: 1081, 7 Tg, 28 V, ton. Dia., App. Ernemann VII B, Vst. Eurodyn II, Bühne 11x10 xl2, Th. ja, O. ja.
  • 1953 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel. 3038, Inh: Ewald Beste KG. (Konkursverwalter Dr. Friedr. Bitter), Gf: Hans Joachim Nieme, Pl: 1085, 7 Tg., 25-28 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Zeiss-Ikon-Dominar, Bühne 13x7,5x12, Th. ja, O. ja
  • 1955 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel. 3038, Inh: Ewald Beste KG. (Konkursverwalter Dr. Friedr. Bitter), Gf: Hans Joachim Nieme, Pl. 1085, 7 Tg., 25-28 V., tön. Dia, App. Ernemann VII B, Vst. Zeiss Ikon-Dominar, Bühne 13x7,5x12, Th., O.
  • 1956 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG, Dr. Friedrich Bitter, Gf: Hans-Joachim Nieme, Pl: 1085, Best: Bähre, 7 Tg, 21-28 V, App: Ernemann VII B, Verst: Dominar M, Bild- u. Tonsyst: Breitwand, 1-Kanal Lichtton, Breitwandart: Ideal II, Bildw.-Abm: 4x8, Bühne: 12x7, Th, O.
  • 1956N Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1 - Erg: Bild- u. Tonsyst. CinemaScope
  • 1958 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG., Gf: H. Nieme, Pl: 1050, ungepolstert, 7 Tg., 28 V., tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Dominar M, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br., Gr.-Verh: 1:1,85. Th., O.
  • 1959 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG, Dr. Friedr. Bitter, PI: 1080, ungepolstert, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Dominar M, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1960 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG, Dr. Friedr. Bitter, PI: 1080, ungepolstert, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Verst: Dominar M, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst; Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1961 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG, Dr. Friedr. Bitter, PI: 1080, ungepolstert, 7 Tg, 28 V, tön. Dia, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Becklicht, Verst: Dominar M, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1962 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 3038, Inh: Der Konkursverwalter der Odeon-Theater E. Beste KG, Dr. Friedr. Bitter, PI: 1026, gepolstert, 7 Tg, 28 V, tön. Dia-N, App: Ernemann VII B, Lichtquelle: Reinkohle, Verst: Dominar M, Lautspr: Ikovox D, Bildsyst: Br, Gr.-Verh: 1:1,85, Th, O.
  • 1971 Odeon-Theater, Hildesheimer Str. 1, Tel: 25058, Inh: Odeon-Theater E. Best KG i.K Konkursverwalter RA Gramer, Gf: Frau Schirr, 500 Plätze

Bilder

GOSLAR%20Odoen.jpg
Foto: allekinos.com

Weblinks